Alfdorf

Was beim Tag der Jugend in Alfdorf alles geboten ist

Skateboard
Alfdorfer Jugendliche haben sich in einer Jugendbefragung einen Skaterplatz sehr gewünscht. © Gabriel Habermann

Alfdorfer Jugendliche sind auf Freitag, 23. Juli, zu einem Tag der Jugend eingeladen. Er beginnt um 14.30 Uhr an vier Standorten. Ab 18.30 Uhr schließt sich eine gemeinsame Abschlussveranstaltung im Schlosspark an, teilt die Gemeindeverwaltung Alfdorf mit.

Austausch über Möglichkeiten zu einem Freizeitangebot an den Standorten

Alle Alfdorfer Jugendlichen sind aufgerufen, sich ab 14.30 Uhr an den Standorten zu treffen und sich mit Mitgliedern des Gemeinderats, mit Sozialarbeitern, Vereinsvertretern, Eltern und dem Bürgermeister über Möglichkeiten zu einem Freizeitangebot an diesen Orten auszutauschen. Hierbei fließen auch die Erkenntnisse aus der Jugendumfrage und dem Actionbound ein. Darüber hinaus ist durch die örtlichen Vereine für Verpflegung gesorgt. Abgerundet wird das Ganze mit zusätzlichen Attraktionen an den Standorten.

Am Feuersee in Alfdorf stehen Überlegungen zu einem Treffpunkt zum Chillen im Mittelpunkt. Als Attraktionen locken eine Slackline, ein Kletterturm sowie Chill-out- Möbel.

An der Ballspielhalle in Alfdorf geht es um Überlegungen zu einem Dirtpark. Die Attraktionen: Golf mobil, Torwandschießen und ein Beachfeld.

An der alten Kläranlage Alfdorf werden Überlegungen zu einem späteren Jugendtreff angestellt. Hier gibt es eine Graffiti-Wall, Basketball-Skills und einen Workshop zu einem Jugendhaus mit Gebäudeführung.

Am Parkplatz am Feuersee in Pfahlbronn werden Überlegungen zur Nutzung des asphaltierten Parkplatzes angestellt. Hier locken eine Kraftmaschine, Speed-Kick und ein Skaterpark.

Chill-out-Area auf der Wiese und ein Streetsoccer-Turnier

Eine gemeinsame Abschlussveranstaltung schließt sich ab 18.30 Uhr mit Musik, Gesprächen mit Mitgliedern des Gemeinderats, Vereinsvertretern, Sozialarbeitern und dem Bürgermeister im Schlosspark an. Es gibt eine Chill-out-Area auf der Wiese und ein Streetsoccer-Turnier. Um 19.30 Uhr werden Zwischenergebnisse aus den Workshops bekanntgegeben. Die Veranstaltung endet gegen 21 Uhr.

Großer Wunsch nach einem Jugendhaus oder Jugendraum

Im Rahmen des Jugendbeteiligungsprojekts „Yang“ in Alfdorf wurden in den vergangenen Wochen Jugendliche zu ihrer Lebenssituation in Alfdorf befragt. Dabei stellte sich heraus, dass ein großer Wunsch nach einem Jugendhaus oder Jugendraum besteht. Darüber hinaus war unter anderem der Wunsch nach einem Skaterplatz, nach Veranstaltungen, Plätzen zum Chillen, einem Bike-Trail, Beachvolleyball, einem Basketballkorb und einer Graffiti-Wand groß. Nachdem seitens der Gemeinde vier Standorte benannt wurden, die für eine spätere Verwendung zur Diskussion stehen, wurde ein Actionbound durchgeführt, bei dem die Jugendlichen ihre Vorstellungen noch vertiefen konnten.

Mobiler Skater-Park wird bis zum Ende der Sommerferien aufgestellt

Bürgermeister Ronald Krötz: „Nachdem in der Jugendbefragung der Wunsch nach einem Skaterplatz groß war, haben wir uns entschieden, auf dem Parkplatz am Feuersee in Pfahlbronn einen mobilen Skaterpark aufzustellen und diesen auch bis zum Ende der Sommerferien dort zu belassen. Auch andere Wünsche, wie Graffiti, Basketball, Beachvolleyball und Chillen haben wir für den Tag der Jugend aufgegriffen. Wir setzen damit ein klares Zeichen für unsere Jugend und zeigen, dass wir ihre Ideen und Wünsche ernst nehmen. Die möglichen Maßnahmen wollen wir diskutieren, miteinander prüfen und besprechen, was wir davon umsetzen können. Auch steht bereits eine Elterninitiative in den Startlöchern, die sich für einen Dirtpark einsetzt und einen solchen tatkräftig unterstützen möchte. Das finde ich großartig! Zuletzt hat die Corona-Pandemie unseren Kindern und Jugendlichen sehr viel abverlangt und keiner weiß, wie es im Herbst weitergeht. Daher hoffe ich, dass auch ‘Yang’ in Alfdorf dazu beiträgt, einen kleinen Ausgleich zu schaffen.“

Den vorläufigen Höhepunkt des Projekts bildet der Tag der Jugend, an dem im gemeinsamen Austausch Ideen kanalisiert und priorisiert werden. Anschließend sollen gemeinsam und mit Unterstützung von Jugendlichen und Eltern konkrete Ziele mit dem Gemeinderat definiert und angegangen werden.

Eingerichteter Shuttlebus fährt regelmäßig alle Standorte ab

Am Tag der Jugend empfiehlt es sich für Jugendliche, mehrere Standorte aufzusuchen. Sie können mit dem eigenen Fahrrad oder dem eingerichteten Shuttlebus aufgesucht werden. Der Shuttlebus fährt in regelmäßigem Abstand alle Standorte ab. Dazu ist das Tragen einer Maske vorgeschrieben. Es sind alle angehalten, die Corona-Verordnung und die Hygieneregeln zu beachten.