Berglen

Baumspende in Berglen: 600 neue Bäume auf Kindi-Hoheitsgebiet

1/3
600 neue Bäume
Schnell gießen, bevor die Kanne zu schwer wird. © ALEXANDRA PALMIZI
2/3
600 neue Bäume
Wo bleibt der Wassernachschub? © ALEXANDRA PALMIZI
3/3
600 neue Bäume
Waldkindergartenkinder mit den Erzieherinnen Elvira Kischel (ganz links) und Sandra Rehm (ganz rechts). Im Hintergrund: Revierförster Harald Graß, Jochen Weber, Geschäftsführer Oregon Tool GmbH, Ulrich Häußermann (stellvertretender Forstamtsleiter), BWV-Gemeinderat Jochen Friz, Berglens stellvertretender Bürgermeister, Armin Haller, und Reinhold Sczuka, Bürgermeister in Althütte und SDW-Landesvorstandsmitglied (v. l.). © ALEXANDRA PALMIZI

Während viele andere über das aktuelle Wetter schimpfen, leuchten die Augen von Revierförster Harald Graß, angesprochen auf die Regenfälle in der Region in den vergangenen Tagen und Wochen. Tut der Niederschlag dem Wald gut oder war es möglicherweise sogar für Bäume, Sträucher und Co zu viel? „Der Wald saugt momentan jeden Tropfen auf“, weiß Graß. Vor allem gleichmäßige Regenfälle seien für den Boden ideal. „Über die trockenen letzten Jahre hat sich ein enormes Defizit entwickelt. Die Böden

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion