Berglen

Der Entwurfsplan für einen Hocketseplatz in Oppelsbohm überzeugt Gemeinderäte und Nachbarn nicht

brunnen
Radler aus Weinstadt bei der Rast. © speiser

Aus der bisherigen Parkplatz- und Brunnenanlage an der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Oppelsbohm soll ein Platz werden, auf dem künftig Festle, Hocketsen und Märkte stattfinden können. Der dafür erforderliche Umbau in zentraler Lage des Hauptorts der Berglen soll aber auch zu mehr Autoabstellplätzen als bislang führen. Und der bestehende Brunnen soll mehr in Erscheinung treten. Alles zusammen, diese Aufgabe klingt nicht nur wie die Quadratur des Kreises. Der bisherige Lösungsvorschlag von

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar