Berglen

Mögliche Bürgermeisterkandidaten für das Amt in Berglen stellen sich vor

Berglen Rathaus Oppelsbohm symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Am Montag hat der Ortsverband von Bündnis 90 / Die Grünen einen virtuellen Stammtisch veranstaltet. Dabei haben sich auch zwei potenzielle Bürgermeisterkandidaten für die Berglen vorgestellt. Die eine Kandidatin heißt Sabine Gross, Jahrgang 1963, und kommt aus Reutlingen. Selbst beschreibt sie sich als begeisterte Kommunalpolitikerin, hat Erfahrung im Kreis- und Gemeinderat gesammelt.

Der zweite potenzielle Kandidat heißt Julian Beier, ist 26 Jahre alt und kommt aus Göppingen. Seit einem Jahr ist er bei den Grünen, sammelte zuvor politische Erfahrung bei der Piratenpartei. Auch ein dritter Interessent wollte sich erstmals der Öffentlichkeit vorstellen, die Technik machte ihm allerdings einen Strich durch die Rechnung.

Noch ist alles völlig offen

Wie es bei den Grünen jetzt weitergeht? „Momentan ist alles völlig offen. Es ist auch noch nicht klar, ob wir überhaupt einen Kandidaten aufstellen“, antwortet der Vorstand des Ortsverbandes, Daniel Baier, am Telefon. Man spreche in den kommenden Tagen mit dem erweiterten Vorstand, der Kreistagsfraktion und hole sich noch andere Meinungen ein. Dann wolle man sich entscheiden und die Öffentlichkeit informieren. „Prinzipiell können sich Kandidaten bis zum 10. Juni, dem letztmöglichen Bewerbungstag für das Bürgermeisteramt, bei uns melden“, sagt Baier. Die Bürgermeisterwahl in Berglen findet am Sonntag, 4. Juli, statt.

Am Montag hat der Ortsverband von Bündnis 90 / Die Grünen einen virtuellen Stammtisch veranstaltet. Dabei haben sich auch zwei potenzielle Bürgermeisterkandidaten für die Berglen vorgestellt. Die eine Kandidatin heißt Sabine Gross, Jahrgang 1963, und kommt aus Reutlingen. Selbst beschreibt sie sich als begeisterte Kommunalpolitikerin, hat Erfahrung im Kreis- und Gemeinderat gesammelt.

Der zweite potenzielle Kandidat heißt Julian Beier, ist 26 Jahre alt und kommt aus Göppingen. Seit

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper