Berglen

Mann stiehlt und verspielt 14 000 Euro, das Amtsgericht Waiblingen verurteilt ihn

FeatureDiebstahl
Symbolfoto: Ein Vater hat beträchtliche Summen aus der Sockenschublade des Sohnes genommen. © Gaby Schneider

Was ein Vater seinem Sohn angetan hat, ist nicht nur ein Vertrauensbruch. Der heimliche Griff in dessen Sockenschublade hatte schlimme Folgen: Der Sohn verlor seine Arbeit in einer Winnender Bar, denn die eigentlich Geschädigte war die Chefin. Der Sohn warf seinen Vater hinaus und redete nicht mehr mit ihm. Der Vater musste sich jetzt wegen Diebstahls vor dem Amtsgericht Waiblingen verantworten.

Es geschah vor einem Jahr. Der Vater, damals 50 Jahre alt, zweimal geschieden,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar