Berglen

Schneespaß in Berglen: Schlittenfahren statt Home-Schooling

Schlittenfahren
Ein Schlittenhang zwischen Vorderweißbuch und Streich. © ALEXANDRA PALMIZI

Man muss nicht in den Welzheimer Wald, um Schlitten zu fahren, nicht wenn man in Vorderweißbuch wohnt oder dort in den Kindergarten Wirbelwind geht oder beides. Eine Mutter aus dem Höhenort nutzt die Gelegenheit, um mit ihrer Tochter Valentina, 8, am Hang zwischen Friedhof und Wasserturm eine Zeit lang Home-Office und Home-Schooling zu entkommen.

Extra schnell durch das Home-Schooling

Auch die Notgruppe des Kindergartens darf sich auf der durch die kalte Nacht festgewordenen Schneedecke austoben. Ihre Erzieherin erzählt auf Nachfrage, dass bei so einer Wetterlage die Kinder gar nicht die ganze Zeit drinnen gehalten werden können. So habe man halt einen Ausflug zu dem Hang gemacht, der schon immer von den Weißbuchern fürs Rodeln genutzt wird. Ganz zufällig dabei war auch die kleine Schwester von Valentina, Elena, 5. Die Mutter berichtet: „Zum Glück habe ich heute Urlaub.“ So ist nur das Home-Schooling abzuarbeiten, Valentina habe das extra schnell hinter sich gebracht, um möglichst bald in den Schnee zu kommen.