Berglen

Schwarzpappel statt Weihnachtsbäume

Schwarzpappel
Mit vereinten Kräften in der Bachaue am Werk, gleich daneben wachsen Weiden, die ebenfalls Feuchtigkeit mögen. © Benjamin Büttner

Eine öffentlichkeitsträchtige, von der Presse berichtete, Baumpflanzaktion unter dem Motto „Schutz einheimischer Arten“ für eine einzige Pappel? Wieso das denn, wird sich da mancher wundern. Denn Pappeln gibt es doch wohl genug, seien eigentlich ein gewohntes Bild in der hiesigen Landschaft, an Rems und Murr, räumt auch das Landratsamt schon in seiner Einladung ein.

Die Betonung liegt dabei auf eigentlich. Denn in den allermeisten Fällen handelt es sich gar nicht um die einheimische

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich