Berglen

Vater verteilt Flugblätter mit übler Nachrede und kündigt vor dem Amtsgericht weitere Straftat an

Waiblingen im Amtsgericht 3
Amtsgericht Waiblingen. © Gabriel Habermann

Wegen übler Nachrede und Beleidigung ist ein 41-jähriger lediger Vater auf der Anklagebank des Amtsgerichts Waiblingen gelandet.

Seine elfjährige Tochter lebt bei ihrer Mutter in den Berglen. Von dieser lebe er seit 2011 getrennt. Selbstverständlich, stellte er auf Nachfrage der Richterin hin klar, bezahle er den Unterhalt für sein Kind, der diesem zustehe. Dies sei nicht nur eine gesetzliche, sondern auch eine moralische Verpflichtung.

Das Sorgerecht liege bei der Mutter. Er

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich