Kaisersbach

Aufgrund der Corona-Quarantäne: Fernunterricht in Kaisersbacher Grundschule notwendig

Homelearning Homeschooling Fernlernuntericht Fernunterricht  Quarantäne
Fernunterricht in Kaisersbach. © Büttner

Da eine Lehrkraft als sogenannte „enge Kontaktperson“ einer positiv auf das neuartige SARS-CoV- 2 Virus getesteten Person für 14 Tage eine Quarantänezeit einhalten muss und auf Grund der angespannten Personalsituation keine Vertretungskraft zur Verfügung steht, findet für eine Klasse der Grundschule Kaisersbach in den nächsten zwei Wochen wieder Fernunterricht statt.

Die Schülerinnen und Schüler sind nach den Aussagen des Robert-Koch-Instituts nicht gefährdet, da sie keinen Kontakt mit der positiv getesteten Person hatten.

Die Lehrkraft wird nun ebenfalls auf das neuartige SARS-CoV-2 Virus getestet. Doch auch wenn der Test negativ ausfällt, muss diese die 14-Tage-Quarantänezeit einhalten und kann die Schülerinnen und Schüler nur per Fernunterricht unterrichten.