Kaisersbach

Benötigt Kaisersbach drei Fachkräfte für die Finanzverwaltung?

Rathaus Kaisersbach
Kaisersbach steht finanziell nicht gut da! © Gabriel Habermann

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Kaisersbacher Kämmerer Mathias Klocke die besten Karten für den Wahlkampf als Bürgermeister in Untermünkheim Ende des Jahres hat. Daher ist es sinnvoll, einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin einzulernen. Warum Kaisersbach jedoch für ungefähr ein halbes Jahr dann drei Kräfte in der Finanzverwaltung benötigt, was bisher eine Fachkraft macht, erschließt sich Teilen des Gemeinderats nicht.

Zumal es Experten im Gemeinderat gibt, die ihre Hilfe der Kaisersbacher Verwaltung für die Übergangszeit angeboten haben. Und dennoch hat die Verwaltung zwei Stellen ausgeschrieben, nämlich die des Stellvertreters von Mathias Klocke und eine zusätzliche Fachkraft. Ist der Kämmerer schon weg? Bürgermeisterin Katja Müller sagt: „Herr Klocke ist nicht ausgeschieden. Zur Umstellung auf die doppische Buchführung gehört auch die Erstellung der Eröffnungsbilanz. Die hierfür notwendigen Arbeiten sind zeitaufwendig, weil mit Recherche im Archiv verbunden. Für diese Arbeiten suchen wir befristet jemanden.“ Geld hat Kaisersbach aber nicht erst seit Corona wenig zur Verfügung, daher fragen sich einige Gemeinderäte, warum man sich drei Finanzkräfte leisten möchte.

Erst eine öffentliche Debatte, dann plötzlich nichtöffentlich

In der nächsten Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 9. Juli, um 20 Uhr in der Gemeindehalle, ist zumindest kein öffentlicher Tagesordnungspunkt zum Thema Finanzkräfte aufgelistet, in der nichtöffentlichen Sitzung wird aber sicher darüber diskutiert. Auch Bürgerfragen sind am Donnerstag nicht zugelassen laut Tagesordnung und das Thema Nachtragshaushalt wird nach der vergangenen öffentlichen Diskussion plötzlich nichtöffentlich diskutiert. Warum? Erst öffentlich, dann nichtöffentlich, um dann eventuell nur ein Ergebnis des Nachtragshaushalts zu verkünden? Katja Müller erklärt: „Der Tagesordnungspunkt Bürgerfragen muss nicht auf jeder Sitzung enthalten sein. Bei der letzten Sitzung gab es diesen Top, aber es wurden keine Fragen gestellt. In der Regel ist der Top dennoch auf der Tagesordnung. Ich habe dieses Mal wohl eine Vorlage für die Erstellung der Tagesordnung verwendet, auf der der Top nicht enthalten war und vergessen ihn nachzutragen. In der nächsten Sitzung wird es dann wieder die Chance zu Bürgerfragen geben, dieses Mal nicht.“ Zum Thema Nachtragshaushalt in der nichtöffentlichen Sitzung meint die Bürgermeisterin: „Zum Inhalt der nichtöffentlichen Tagesordnung möchte ich mich nicht äußern. Beschlüsse über beziehungsweise zu einem Nachtragshaushalt oder dessen Entwurf sind in einer öffentlichen Sitzung zu fassen und das Thema wird, wenn Entscheidungsreife besteht, auch auf der öffentlichen Tagesordnung stehen.“

Die Tagesordnung: 1. Anfragen der Gemeinderäte, 2. Bausachen, 3. Gebühren Kinderbetreuung im Monat Juni, 4. Schülerbeförderung 2020 und 2021, 5. Ersatzbeschaffung Salzsilo, 6. Lieferung Holzpellets 2020 und 2021, 7. Bekanntgaben.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Kaisersbacher Kämmerer Mathias Klocke die besten Karten für den Wahlkampf als Bürgermeister in Untermünkheim Ende des Jahres hat. Daher ist es sinnvoll, einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin einzulernen. Warum Kaisersbach jedoch für ungefähr ein halbes Jahr dann drei Kräfte in der Finanzverwaltung benötigt, was bisher eine Fachkraft macht, erschließt sich Teilen des Gemeinderats nicht.

Zumal es Experten im Gemeinderat gibt, die ihre Hilfe der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper