Kaisersbach

Das war beim Kaisersbacher Kerzenleuchten geboten: Nachhaltiges Weihnachtsfest

Kerzen-Leuchten
Stadt Lichterketten auf Bäume zu hängen, wurden in Kaisersbach in diesem jahr Kerzen angezündet. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit. © Benjamin Büttner

Am vergangenen Wochenende schmückten über tausend Kerzen den Kaisersbacher Kirchplatz. Bürgermeister Michael Clauss lud zusammen mit dem Momentmal-Team die Gemeinde zum Kaisersbacher Kerzen-Leuchten ein. Die Idee für diese energiesparende Feier hatte Birgit Rebmann, Mitglied des Momentmal-Teams.

Einen Weihnachtsmarkt hat es in Kaisersbach zuvor nicht gegeben. Dafür wurden in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam Adventsbäume geschmückt. Dieses Jahr stand jedoch unter einem anderen Stern: Statt Weihnachtsbäumen sollen Kerzen nachhaltig für Stimmung sorgen. „Das Kerzenfest ist eine Alternative zu den Bäumen und Beleuchtungen“, sagt Birgit Rebmann.

Bei „richtigem Glühweinwetter“, so Clauss, freuten sich die Besucher auch über Punsch, Waffeln, Rote Wurst und selbst hergestellte Bruchschokolade. Versorgt wurden die Gäste von den Erzieherinnen des Kinderhauses: Rebecca Stockoff, Nina Lindau und Laura Beitelbeck.

Weihnachtslieder und ein Kurzfilm

Was stand auf dem Programm? Zu Beginn der Veranstaltung spielte die Jugendstadtkapelle. Dabei konnte das Publikum unter anderem den Klängen einer Klarinette, eines Saxofons und einer Querflöte lauschen. Klassiker wie „Jingle Bells“ und „We wish you a Merry Christmas“ durften natürlich nicht fehlen.

Neben dieser musikalischen Darbietung der Jugendstadtkapelle wurde zudem auch eine Tanzeinlage der Jazz-AG Grundschule von den Zweit- und Viertklässlern einstudiert. Leiterin Iman Imran verrät: „Die Kinder haben sich bei den Vorbereitungen sehr gefreut und waren ganz arg aufgeregt.“ Sie führten mit leuchtenden Lichtstäben einen Lichtertanz auf.

Kurzfilm in der evangelischen Kirche präsentiert

Für die Treppengestaltung waren die 23 Schüler von Klassenlehrer und Schulleiter Michael Hieber zuständig: Sie gestalteten goldene Laternen auf kunstvolle Weise. „Ich finde es wichtig, dass man in der Adventszeit etwas Stimmungsfreudiges organisiert, um dadurch das Dorfleben zu fördern“, so Hieber. Ein weiterer Programmpunkt war die Präsentation eines Kurzfilmes in der evangelischen Kirche. In dem achtminütigen Video erzählten Kinder die biblische Weihnachtsgeschichte, die von Erwachsenen nachgespielt wurde. Bei den Gästen sorgte diese Art des Erzählens für viele Lacher.

Weitere Mitwirkende des Kaisersbacher Kerzen-Leuchtens waren die evangelische Gemeinde, die Kerzenpaten, der Elternbeirat und die Jungschar. Können sich die Bürger auf solch ein Wiedersehen nächstes Jahr freuen? „Wenn es bei den Leuten gut ankommt, können wir das gerne wiederholen“, sagt der Bürgermeister. Birgit Rebmann fügt dem hinzu: „Das Interesse ist da und die Leute haben Bock.“

Am vergangenen Wochenende schmückten über tausend Kerzen den Kaisersbacher Kirchplatz. Bürgermeister Michael Clauss lud zusammen mit dem Momentmal-Team die Gemeinde zum Kaisersbacher Kerzen-Leuchten ein. Die Idee für diese energiesparende Feier hatte Birgit Rebmann, Mitglied des Momentmal-Teams.

Einen Weihnachtsmarkt hat es in Kaisersbach zuvor nicht gegeben. Dafür wurden in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam Adventsbäume geschmückt. Dieses Jahr stand jedoch unter einem anderen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper