Kaisersbach

Ein erneuter Corona-Lockdown wäre fatal für das Kaisersbacher Busunternehmen Maier Reisen

Maier Reisen
Nach einer langen Leidenszeit freuen sich die Gäste und die Firma Maier Reisen GmbH auf viele attraktive Busreisen. © ALEXANDRA PALMIZI

Keine schöne, aber vor allem keine einfache Zeit liegt hinter dem Busunternehmen Maier Reisen GmbH aus Kaisersbach. Die beiden Chefinnen, Kristina Maier und Tatiana Wiesenhütter, sind nun froh, dass endlich wieder Busreisen nach der langen Corona-Zwangspause möglich sind. Und die beiden Frauen sind dankbar, dass es viele treue Kunden wie Willi Teply aus Alfdorf gibt, der seine im Jahr 2020 geplante fünftägige Reise in den Harz nun vom 6. bis 10. August 2021 ein Jahr später stattfinden lässt. Wer sich hier noch anmelden möchte, kann dies telefonisch unter 07184/2764 tun.

„Aufgrund der Corona-Krise sind viele Menschen noch sehr verunsichert“

„Es war uns wichtig, dass wir die Firma Maier in der schweren Corona-Zeit nicht hängenlassen und weiter unterstützen. Daher habe ich die Reise in den Harz schon frühzeitig nach den ersten Lockerungen geplant. Es gibt noch ein paar wenige Restplätze. Aber es ist auch deutlich zu spüren, dass die Verunsicherung bei den Menschen noch groß ist. Normalerweise sind diese Reisen innerhalb kurzer Zeit ausgebucht, aber durch Corona sind viele Menschen verunsichert“, sagt Willi Teply.

Für die Firma Maier Reisen ist die Fahrt in den Harz die erste große Reise nach der Corona-Pause, die eineinhalb Jahre lang andauerte. „Wir sind ja spezialisiert auf Reisen und haben nur eine Linie zu fahren, so dass unser komplettes Hauptgeschäft über einen sehr langen Zeitraum ausgefallen ist. Da hat uns Corona schon sehr wehgetan, zumal es auch nichts gebracht hätte, wenn Busreisen unter 3-G-Bedingungen wieder früher erlaubt gewesen wären, wenn sonst Hotels, Parks und andere Sehenswürdigkeiten zu sind“, äußert sich Kristina Maier.

Die eineinhalb Jahre ohne Busreisen wurden für Sanierungen genutzt, aber auch Nebenjobs mussten Kristina Maier und Tatiana Wiesenhütter annehmen. „Wir haben im Corona-Testzentrum gearbeitet oder Fahrten für Gemüsehändler und andere Menschen erledigt“, so Tatiana Wiesenhütter.

Die Busse sind seit Monaten neu ausgestattet mit speziellen Raumluftfiltern und gutem Hygienekonzept. „Wir achten sehr auf die Hygiene und im Bus besteht trotz der 3-G-Regeln weiter eine Maskenpflicht“, erklärt Kristina Maier. Beide sind froh, dass es endlich wieder losgehen kann mit dem Reisen. Und zwar mit dem Bus. Dabei schwärmen die Damen immer wieder von ihren treuen Gästen, die während der Krisenzeit oft angerufen hatten, oder gar mit Obst und Gemüse vorbeikamen, um ein Zeichen zu setzen: „Wir vergessen euch nicht!“ Dies hat Kristina Maier und Tatiana Wiesenhütter sehr berührt und sie sind dankbar. Die Reise in den Harz ist dabei ein Schritt zurück zu einer „alten Normalität“, weitere Reisen sind für Juli, August bis in den November schon geplant. „Wir hoffen aber alle, dass es nicht zu einem erneuten Lockdown kommt. Das wäre fatal. Es wären dann nicht nur alle Reisen wieder hinfällig, sonder unsere Existenz würde sehr ins Schwanken geraten, im schlimmsten Fall sogar ganz wegfallen“, sagt Tatiana Wiesenhütter.

Info

Wer sich für Reisen mit dem Bus bei der Firma Maier Reisen GmbH interessiert, kann sich telefonisch informieren unter 07184/2764, per E-Mail eine Übersicht der Reisen schicken lassen (Adresse: info@busreisen-maier.de) oder sich auf Facebook unter Maier Reisen die Bilder anschauen.

Keine schöne, aber vor allem keine einfache Zeit liegt hinter dem Busunternehmen Maier Reisen GmbH aus Kaisersbach. Die beiden Chefinnen, Kristina Maier und Tatiana Wiesenhütter, sind nun froh, dass endlich wieder Busreisen nach der langen Corona-Zwangspause möglich sind. Und die beiden Frauen sind dankbar, dass es viele treue Kunden wie Willi Teply aus Alfdorf gibt, der seine im Jahr 2020 geplante fünftägige Reise in den Harz nun vom 6. bis 10. August 2021 ein Jahr später stattfinden lässt.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper