Kaisersbach

Enttäuschung und Frustration in der Kaisersbacher Gemeinderatssitzung

Rathaus Kaisersbach
Der Umbau des Eingangsbereichs im Rathaus Kaisersbach mit 70 000 Euro Kosten soll auf das Jahr 2022 verschoben werden. © Gabriel Habermann

Schon in der vorletzten Sitzung des Gemeinderats in Kaisersbach hatten die Gemeinderäte Kämmerer Matthias Klocke gebeten, eine Liste mit allen Positionen des Haushalts zusammenzustellen. Um einen Nachtragshaushalt zu genehmigen, möchten die Kaisersbacher Gemeinderäte genaue Einblicke erhalten, welche Kosten für das jeweilige Projekt aufkommen.

Geliefert hat der Kämmerer eine Prioritätenliste von Investitionen, auf der unter anderem steht: Umbau Eingangsbereich Rathaus (70 000 Euro)

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar