Kaisersbach

Kaisersbacher Kräuterterrassen: Mehr Kräuterpaten an Bord

Kräuter
Obwohl wegen der Corona-Krise Veranstaltungen ausfallen mussten, ziehen die Verantwortlichen der Kräuterterrassen ein positives Fazit. © Hinderberger

Auch für den Kräutergarten in Kaisersbach war das Jahr 2020 kein einfaches Jahr. Die geplanten Veranstaltungen konnten aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht durchgeführt werden, auch nicht die Tausch-und-Plausch-Börse im Mai oder das Sommerfest Anfang August. Gleichwohl war das Jahr für die Kräuterterrassen recht erfolgreich.

Dem neuen Vorstandsteam ist es gelungen, zahlreiche neue Kräuterpatinnen und -paten zu finden, die mit Leib und Seele bei der Pflege ihrer Beete dabei sind. Dem Kräutergarten ist anzusehen, dass hier mit viel Hingabe und Leidenschaft gewerkelt wird, alles ehrenamtlich. Die Kräuterpaten haben super miteinander zusammengearbeitet, ohne direkten Kontakt, immer mit dem nötigen Sicherheitsabstand. Als die Bestimmungen noch lockerer waren, hatte der Vorstand zu Kaffee und Kuchen für die Kräuterpaten eingeladen sowie zu einem Workshop „Deko-Kränze binden“, auch mit dem notwendigen Abstand. Beide Veranstaltungen fanden großen Anklang; sie sollen nächstes Jahr nach Möglichkeit wiederholt werden.

Vermutlich durch die Reisebeschränkungen hatten die Kräuterterrassen dieses Jahr zahlreiche Besucher, die überwiegend beeindruckt waren und sich lobend über das Gesamtkonzept äußerten. Der Kräutergarten ist nun abgeerntet und winterfest gemacht, er geht jetzt in die Winterpause. Im Frühjahr wird alles wieder grünen und blühen, daran wird das ganze Team der Kräuterterrassen arbeiten.

Für die Wintermonate Januar bis April sind einige interne Fortbildungsveranstaltungen für die Kräuterpaten geplant und auch die Jahreshauptversammlung. Es gibt zum Beispiel einen Vortrag einer Kräuterfachfrau, die Wissenswertes über Heilkräuter berichtet. Oder einen Workshop eines Gärtnermeisters über das Vorziehen von Pflanzen, beziehungsweise zur Herstellung von Salben und Cremes. In den nächsten Wochen werden auch alle bereits veröffentlichten Artikel über einzelne Heilkräuter auf der Homepage eingestellt.

Planungen für 2021 sind bereits in vollem Gange

Als öffentliche Veranstaltungen sind die Pflanzentauschbörse „Tausch und Plausch“ am 8. Mai 2021 geplant sowie die 20-jährige Jubiläumsveranstaltung der Kräuterterrassen Kaisersbach. Diese findet am Freitag, 23. Juli 2021, in der Gemeindehalle mit Ehrungen statt, außerdem das Jubiläums-Sommerfest am 1. August 2021. Hierzu sind alle interessierten Besucher und die Bevölkerung eingeladen.

Voraussetzung für alle Veranstaltungen ist, dass es die Bestimmungen zur Corona-Eindämmung zulassen. Das gesamte Kräuterterrassen-Team bedankt sich bei seinen rührigen Kräuterpaten sowie allen Helfern und Sponsoren, insbesondere bei Bürgermeisterin Katja Müller und dem Bauhof für ihre Unterstützung.

Des Weiteren ein ganz herzliches Dankeschön an alle Besucher und Besucherinnen und ihre positive Wahrnehmung des Kräutergartens! „Kommen Sie alle gesund durch diese Zeit und bleiben Sie uns gewogen! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2021“, so das Team.

Auch für den Kräutergarten in Kaisersbach war das Jahr 2020 kein einfaches Jahr. Die geplanten Veranstaltungen konnten aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht durchgeführt werden, auch nicht die Tausch-und-Plausch-Börse im Mai oder das Sommerfest Anfang August. Gleichwohl war das Jahr für die Kräuterterrassen recht erfolgreich.

Dem neuen Vorstandsteam ist es gelungen, zahlreiche neue Kräuterpatinnen und -paten zu finden, die mit Leib und Seele bei der Pflege ihrer Beete dabei sind.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper