Kaisersbach

Nachtragshaushalt in Kaisersbach: Katja Müller erklärt neues Ziel

Katja Müller
Katja Müller denkt darüber nach, wie man bei laufenden Kosten einsparen kann. © Rainer Stütz

In der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 9. Juli, stellte Bürgermeisterin Katja Müller unter dem Tagesordnungspunkt Bekanntgaben klar, dass es selbstverständlich keine Gespräche zu einem Nachtragshaushalt in der nichtöffentlichen Sitzung geben werde.

„Wir warten bis zur Steuerschätzung im September ab und hoffen, dass wir keinen Nachtragshaushalt beschließen müssen! Sollten wir jedoch einen Nachtragshaushalt machen müssen, wird dieser selbstverständlich öffentlich diskutiert und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar