Kaisersbach

Ordnungsamt sperrt am Sonntagnachmittag (21.02.) zeitweise die Parkplätze am Ebnisee

Ebnisee
Der Ebnisee in Kaisersbach. © Benjamin Büttner

16.30 Uhr:

Die Parkplatzsperrungen am Ebnisee wurden laut Auskunft von Bürgermeisterin Müller gegen 16.15 - 16.30 Uhr wieder aufgehoben. Der Parkplatz habe sich zwischenzeitlich wieder gelichtet. Auf einige Besucher kommen Strafzettel zu, da sie an Stellen geparkt hätten, an denen das Halten nicht erlaubt ist.

Das Besucheraufkommen am Ebnisee war nach Auskunft von Müller sehr groß - vergleichbar mit den Wochenenden in den Sommermonaten des vergangenen Jahres.

Die Besucher hätten versucht, nach den Richtlinien der Corona-Verordnung Abstände einzuhalten. Das sei aufgrund der hohen Besucherzahl allerdings nicht immer möglich gewesen. 

Der Ebnisee sei weiterhin ein bekanntes und beliebtes Ausflugsziel. Müller appellierte an die Vernunft der Besucher und bat darum, auch auf die Einsatzkräfte des Ordnungsdienstes Rücksicht zu nehmen. Im Gegensatz zu den Besuchern seien diese nicht freiwillig vor Ort und müssten sich der Gefahr einer Ansteckung aussetzen. Die Besucher könnten auf andere Ausflugsziele, wie etwa den Hagerwaldsee ausweichen.

14.30 Uhr:

Wegen des schönen Wetters waren auch am Sonntag (21.02.) wieder viele Menschen draußen unterwegs. Am Ebnisee sperrte das Ordnungsamt den Parkplatz wegen Überfüllung. Katja Müller, Bürgermeisterin in Kaiserbach, war gegen 14 Uhr vor Ort und hat sich ein Bild von der Lage gemacht.

Das sei nötig gewesen, weil die Besucher trotz überfüllter Parkplätze nicht einsichtig genug seien, andere Parkplätze oder andere Ziele im schwäbischen Wald anzufahren.