Kernen

1000 Bäume in Kernen gepflanzt: Gemeinde will Beitrag zum Klimaschutz leisten

Baumpflanzaktion Kernen
Die letzten Setzlinge wurden von Bürgermeister Paulowitsch und Gemeinderäten gepflanzt. © Gaby Schneider

Insgesamt 400 Eichen, 400 Douglasien und 200 Maronen wurden im Zuge der Aktion „1000 Bäume für 1000 Kommunen“ in Kernen gepflanzt.

Bürgermeister Paulowitscht und Gemeinderäte haben die letzten Setzlinge gepflanzt

Die letzten Setzlinge haben Bürgermeister Benedikt Paulowitsch, die Gemeinderäte Matthias Kramer (OGL) und Hans Peter Kirgis (SPD) sowie Ralf Bulling vom Tiefbauamt unter Anleitung von Förster Stefan Baranek in die Erde gepflanzt.

„Wald und Klimaschutz sind eng miteinander verbunden. Die Gemeinde beteiligt sich deshalb gerne am Projekt des Gemeindetags, 1000 zusätzliche Bäume zu pflanzen“, so Bürgermeister Benedikt Paulowitsch. Den endgültigen Anstoß hierzu hatte laut einer Pressemitteilung der Gemeinde die CDU-Gemeinderatsfraktion mit einem entsprechenden Haushaltsantrag gegeben.

Baumarten, die mit trockeren Witterrungsbedingungen zurechtkommen

Es sind allesamt Baumarten, die mit den zunehmend trockeneren Witterungsbedingungen besser zurechtkommen als beispielsweise Buchen und Fichten. Damit wollen die Städte und Gemeinden einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Insgesamt 400 Eichen, 400 Douglasien und 200 Maronen wurden im Zuge der Aktion „1000 Bäume für 1000 Kommunen“ in Kernen gepflanzt.

Bürgermeister Paulowitscht und Gemeinderäte haben die letzten Setzlinge gepflanzt

Die letzten Setzlinge haben Bürgermeister Benedikt Paulowitsch, die Gemeinderäte Matthias Kramer (OGL) und Hans Peter Kirgis (SPD) sowie Ralf Bulling vom Tiefbauamt unter Anleitung von Förster Stefan Baranek in die Erde gepflanzt.

{element}

„Wald und

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper