Kernen

Bühler ist Bürgermeister von Oppenweiler

Bernhard_Bühler_0
Bürgermeister Bernhard Bühler. © Ramona Adolf

Oppenweiler/Kernen. Nach dem Bauamtschef und Beigeordnetem Horst Schaal verliert die Gemeinde Kernen nun auch Hauptamtsleiter Bernhard Bühler: Am Sonntag wählten ihn die Oppenweilermer mit beeidruckenden 86,1 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang zu ihrem Bürgermeister. Das entspricht 1556 der abgegebenen 1807 Stimmen. Bühler, der über sehr enge, nicht nur familiäre Kontakte in seiner Heimatgemeinde verfügt, galt als klarer Favorit.

Die Gemeinde Oppenweiler, in der Bühler aufgewachsen war, zählt aktuell 4200 Einwohner. Das Ergebnis des Duells zwischen den Kontrahenten Bernhard Bühler und Stefan Holder war eine klare Angelegenheit: Holder erhielt 169 Stimmen (9,35 Prozent). Der dritte Bewerber um den Oppenweilermer Chefsessel im Rathaus, der Affalterbacher Kämmerer Jörn Wenzelburger, der seine Kandidatur nach Bewerbungsschluss wieder zurückgezogen hatte, brachte es auf 67 Stimmen. Wäre Wenzelburger im Rennen geblieben, wäre der Wahlkampf sicherlich spannender geworden, sagen Insider.

"Entspannt, erleichtert, überglücklich"

Er sei „entspannt, erleichtert, überglücklich“ hat Wahlsieger Bernhard Bühler der Lokalzeitung am Wahlabend gestanden. Auch Landrat Richard Sigel zeigte sich erleichtert, dass nun wieder Ruhe im Rathaus einkehren könne. Der Kernener SPD-Gemeinderat Erich Ehrlich war am Wahlabend mit vor Ort und empfahl den Kernener Hauptamtsleiter als kompetenten Mann für sein neues Amt im Rathaus.

Kernen verliert drei Amtsleiter

Bernhard Bühler teilte gestern mit, er werde den Bürgermeisterstuhl zum 1. März übernehmen. Kernen verliert damit in kurzer Zeit drei Amtsleiter bzw. Amtsleiterinnen, denn auch Sozialamtschefin Eva-Irene Krämer wechselt in Kürze in den Ruhestand. Für die drei langjährigen leitenden Mitarbeiter im Kernener Rathaus wird es am 9. März eigens eine Abschiedsgala im Bürgerhaus geben.