Kernen

Bezahlbar und inklusiv: Neubauten in Beinsteiner Straße in Kernen bezugsfertig

Beinsteiner Straße 27
Bewohnerbeirätin Iris Linge führt Landrat Richard Sigel (links) und Aktivhaus-Geschäftsführer Hubert Nopper durch das Gebäude. © ZVW/Gabriel Habermann

In der Beinsteiner Straße in Rommelshausen ist der Schlussstein für das langjährige Bauprojekt der Kreisbaugesellschaft gesetzt worden. Stolz steht Iris Linge in der neuen Küche des inklusiven Wohnhauses und nimmt das Einzugsgeschenk für die künftigen Diakonie-Bewohner entgegen. Salatschüsseln in Holzoptik inklusive Besteck gibt es zu diesem besonderen Anlass, ganz wie es sich die Wohngruppe für gemeinsame Kochabende gewünscht hat. „Ich freue mich sehr“, sagt Iris Linge, als Bewohnerbeirätin wird sie selbst in eine der drei Wohngruppen vor Ort einziehen.

Anfang Februar werden die Bewohner aus der Schafstraße in den Neubau einziehen

Seit 2014 hat die Kreisbaugesellschaft in der Beinsteiner Straße öffentlich geförderten Wohnraum gebaut. Im letzten Bauabschnitt sind drei Gebäude mit 21 geförderten Mietwohnungen entstanden, darunter auch drei Wohngruppen für Menschen mit Behinderung. Am 1. Februar geht es los, dann wird die erste Gruppe vor Ort einziehen, berichtet Severin Frei, Wohnverbundleiter der Diakonie. 165 Quadratmeter ist die Wohnung im Erdgeschoss groß – Platz genug für sechs Personen, die laut Severin Frei alle mobil und selbstständig unterwegs sind.

„Als Rommelshäuser Bürger, die zuvor lange in unserem Wohnheim in der Schafstraße gewohnt haben und bestens ins Gemeindeleben integriert sind, können sie hier im Ort wohnen bleiben“, sagt Pfarrer Rainer Hinzen, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Stetten.

Dass es für Iris Linge und ihre Mitbewohner eine Alternative zum Wohnheim in der Schafstraße gibt, ist wichtig, denn der Standort wird langfristig aufgelöst, weil er „nicht mehr den Vorgaben der Landesheimbauverordnung entspricht“.

71 Wohnungen werden im Quartier gefördert

Neben den Diakonie-Wohnungen hat die Kreisbaugesellschaft aber auch kleinere Einheiten realisiert, die zwei bis drei Zimmer beinhalten. Insgesamt 71 gibt es davon im Quartier Beinsteiner Straße. Diese Wohnungen werden öffentlich gefördert, die Miete liegt ganze 33 Prozent unter der ortsüblichen Vergleichsmiete, teilt das Landratsamt mit.

Für die Neubauten wurde in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Waiblingen ein Mobilitätskonzept entwickelt, das Car-Sharing beinhaltet. Mietern stehen drei Elektroautos zur Verfügung, die zu „günstigen Konditionen“ genutzt werden können. Nachhaltigkeit spielte bei dem Bauprojekt Beinsteiner Straße in vielerlei Hinsicht eine Rolle – die Kreisbaugruppe möchte den eigenen Wohnungsbestand nach eigenen Angaben bis 2040 klimaneutral betreiben.

Das Gebäude der Wohngruppe der Diakonie Stetten wurde aus vorgefertigten Holzmodulen zusammengebaut und wiegt lediglich ein Sechstel eines klassischen Massivbaus, wie das für die Häuser zuständige Architekturbüro „Aktivhaus“ mitteilt. So konnten Ressourcen gespart werden – und Energie. Das Gebäude benötige „nur 40 Prozent der Energie eines konventionellen Neubaus“, teilt das Landratsamt mit. Energetisch wurde auf Photovoltaikanlagen sowie eine Luft-Wärmepumpe zurückgegriffen. Auch die Bauzeit konnte durch den Modulbau verkürzt werden.

Bis 2027 möchte die Kreisbaugruppe 500 öffentlich geförderte Wohnungen im Rems-Murr-Kreis bauen, für einige davon, aber nicht für alle, ist ein Wohnberechtigungsschein notwendig.

In der Beinsteiner Straße in Rommelshausen ist der Schlussstein für das langjährige Bauprojekt der Kreisbaugesellschaft gesetzt worden. Stolz steht Iris Linge in der neuen Küche des inklusiven Wohnhauses und nimmt das Einzugsgeschenk für die künftigen Diakonie-Bewohner entgegen. Salatschüsseln in Holzoptik inklusive Besteck gibt es zu diesem besonderen Anlass, ganz wie es sich die Wohngruppe für gemeinsame Kochabende gewünscht hat. „Ich freue mich sehr“, sagt Iris Linge, als Bewohnerbeirätin

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper