Kernen

Der Millionenplan: So viel Geld stecken die Gemeinde Kernen und ihre Partner in das Wohngebiet Hangweide

hangweide-gr
Per Video zugeschaltet: Markus Lämmle vom Hangweide-Projektpartner Kommunalentwicklung nimmt an der Gemeinderatssitzung im Bürgerhaus teil. © Sebastian Striebich

Auf dem brachliegenden Gelände des ehemaligen Diakonie-Dorfs Hangweide soll ein Wohnquartier der Zukunft für bis zu 1200 Menschen entstehen. Wie viel Geld in den kommenden Jahren voraussichtlich in das Projekt gesteckt wird, das zeigt jetzt ein Liquiditätsplan. Eine erste großen Überweisung aus Kernen auf das Projektkonto bei der Kreissparkasse ist jetzt beschlossene Sache.

Um das Millionenprojekt Hangweide überhaupt stemmen zu können, hat sich die Gemeinde Kernen mit zwei Partnern zu

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion