Kernen

Freibäder bleiben wegen Corona vorerst geschlossen: Vorsichtiger Optimismus in Kernen und Korb

BaedleStetten
Zur Zeit könne man in Stetten höchstens ein „Schlammbad“ nehmen, sagt Tamara Diebel (mit Thomas Kubiak), die Vorsitzende des Bädlesvereins. Das Becken wird aber in den nächsten Tagen mit frischem Wasser befüllt. Ob darin in diesem Sommer überhaupt jemand planscht? © Gaby Schneider

Der 1. Mai ist für Freibad-Fans normalerweise ein magisches Datum. Die Winterpause ist vorbei, die Bäder öffnen ihre Pforten. Endlich wieder Bahnen schwimmen unter freiem Himmel, Pommes Rot-Weiß auf der Liegewiese essen, Freunde treffen und Sonne tanken! Doch in diesem Jahr ist alles anders. Oberste Priorität hat die Eindämmung des Coronavirus’.

Laut der Coronaverordnung des Landes bleiben die Freibäder bis mindestens 3. Mai geschlossen. Was danach kommt, ist ungewiss. Fest steht: Am

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar