Kernen

Geschlossenes Vereinszentrum: Wie die Mitglieder die Sportvereinigung Rommelshausen durch die Coronakrise retten

Sportpunkt
Nichts los im Sportpunkt der Sportvereinigung Rommelshausen. Studioleiter Patrick Entreß hofft weiter auf die Solidarität der Mitglieder. © Gabriel Habermann

In Vereinen sind Menschen vereint, das sagt schon der Name. Das Konzept funktioniert in Zeiten von coronabedingter Kontaktbeschränkung nicht wirklich. Doch wie geht es den Vereinen in Kernen eigentlich? Das wollte die Gemeinde jetzt bei einer Videokonferenz herausfinden. Mit dabei war auch die Sportvereinigung Rommelshausen, die erst im vergangenen Jahr ein vier Millionen Euro teures Sportzentrum eröffnet hat und jetzt auf die Solidarität ihrer Mitglieder angewiesen ist.

Die Römer

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich