Kernen

Hangweide-Architekten stehen fest: Neues Wohngebiet in Kernen soll aus drei Teilgebieten bestehen - mit einem See im Zentrum

Hangweide Egelseeplatz
So könnte der Egelseeplatz aussehen, das Zentrum des neuen Wohngebiets Hangweide. Der See soll neu angelegt werden. © UTA/BREER

Einen großen Schritt in die Zukunft Kernens stellt nach Ansicht von Bürgermeister Benedikt Paulowitsch der Siegerentwurf des städtebaulichen Wettbewerbs „Zukunftsprojekt Hangweide“ dar. Der Entwurf von UTA Architekten und Stadtplaner mit Sima/Breer Landschaftsarchitektur für das ehemalige Diakonie-Dorf ist am Mittwoch im Bürgerhaus Kernen vorgestellt worden. Nach insgesamt elfstündiger Beratung – so war von Paulowitsch zu erfahren – hat sich das Preisgericht schließlich einstimmig für den

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar