Kernen

Kernen: Stettener Bädle beendet Freibadsaison und veranstaltet Badetag für Hunde

Hundebadetag
Auch dieses Jahr dürfen die Vierbeiner ins Becken. © ALEXANDRA PALMIZI

Der Sommer geht allmählich zu Ende und damit auch die Badesaison in vielen Freibädern wie in Stetten. Zum Abschluss gibt es auch dieses Jahr ein besonderes Planschvergnügen: Am Samstag, 24. September, dürfen von 10 bis 14 Uhr auch Vierbeiner ins Wasser springen, bevor das Becken von Mitgliedern des Stettener Bädlesvereins gereinigt, auf Vordermann gebracht und winterfest gemacht wird.

Besucherstärkster Tag am 20. Juni mit 637 Badegästen

Der Rückblick auf die Saison 2022 ist für den Stettener Bädlesverein ganz besonders erfreulich. Nur dreimal habe das Freibad in der Frauenländerstraße wetterbedingt schließen müssen. „Es war die erste Badesaison nach der Corona-Pandemie ohne irgendwelche Restriktionen“, sagt Tamara Diebel, Vorsitzende des Bädlesvereins. „Es war eine tolle, schöne Saison“, bilanziert die Vorsitzende, „alle waren glücklich, das haben wir auch an der Stimmung gemerkt.“ Der besucherstärkste Tag sei der 20. Juni, ein Montag, mit 637 Besuchern gewesen.

Dem Freibad-Kiosk wurde neues Leben eingehaucht, neben kühlen Getränken, Eis und Chips gab es wieder – wie bereits vor der Pandemie auch – Kaffee, Pommes und Süßigkeiten zu kaufen.

Bad muss auf Vordermann gebracht werden

Auch wenn der Badebetrieb nun beendet ist, hört die Arbeit für die Vereinsmitglieder nicht auf. Auf ihrer Liste stehen viele Maßnahmen, die bis zur nächsten Saison erledigt werden müssen. Dazu zählt unter anderem die Damendusche, die, dem Handwerkermangel geschuldet, bisher nicht saniert werden konnte. Die Männerdusche hingegen sei bereits vor Beginn der Freibadsaison erneuert worden. Auch im Kinderbereich wurde der Verein bei seinen Vorhaben ausgebremst, weil ein Boden-Trampolin und eine sogenannte Slackline, ein Kunstfaserband zum Balancieren, nicht rechtzeitig geliefert wurden, berichtet Tamara Diebel. Auf der To-do-Liste für den Winter stehen darüber hinaus die in die Jahre gekommenen Pumpen, die nach 17 Jahren Betrieb erneuert werden müssen. Und weil sich der Boden unter dem Schwimmbecken langsam absenkt, soll auch die Schieflage des Beckens korrigiert werden. Nächste Woche geht’s los, sagt die Bädles-Chefin.

„Ich habe zwei wasserscheue Hunde“

Doch zuerst steht das Hundeschwimmen am Wochenende an. Rückblickend auf die vergangenen Veranstaltungen sagt Tamara Diebel: „Ich bin überrascht, wie friedlich es hier mit 30 bis 40 Hunden zugeht.“ Ihre beiden Vierbeiner werden allerdings nicht an der Aktion teilnehmen. „Ich habe zwei wasserscheue Hunde“, erklärt Tamara Diebel. Während des Hundebadens hat auch der Freibad-Kiosk geöffnet. Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt.

Rettungsschwimmer

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) bildet der Bädlesverein Rettungsschwimmer aus. Interessierte können sich unter www.baedlesverein-stetten.de informieren und anmelden. Tickets für den Hundebadetag gibt es für drei Euro (pro Hund) online oder am Samstag, 24. September, vor Ort im Freibad.

Der Sommer geht allmählich zu Ende und damit auch die Badesaison in vielen Freibädern wie in Stetten. Zum Abschluss gibt es auch dieses Jahr ein besonderes Planschvergnügen: Am Samstag, 24. September, dürfen von 10 bis 14 Uhr auch Vierbeiner ins Wasser springen, bevor das Becken von Mitgliedern des Stettener Bädlesvereins gereinigt, auf Vordermann gebracht und winterfest gemacht wird.

{element}

Besucherstärkster Tag am 20. Juni mit 637 Badegästen

Der Rückblick auf die Saison

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper