Kernen

Mann aus Kernen in Waiblingen vor Gericht: Prozess um Kinderpornografie und intime Videoaufnahmen

Darknet
Ein Kernener hat sich offenbar im Darknet mit Aufnahmen von Kindesmissbrauch eingedeckt. Sein Fall ist jetzt am Amtsgericht Waiblingen verhandelt worden. © Pixabay/Creative Commons CC0

Ein Mann aus Kernen ist am Amtsgericht Waiblingen wegen des Besitzes von Kinderpornografie zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt worden. Die Strafe wird zur Bewährung ausgesetzt. „Nicht nur, wer solche abscheulichen Videos herstellt, ist Täter, sondern auch der, der sie konsumiert“, das hat der Staatsanwalt in der Verhandlung deutlich gemacht. Wobei der Angeklagte auch für selbst angefertigte Aufnahmen belangt wurde, die immerhin keine Kinder zeigen, wohl aber

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar