Kernen

Millionenprojekt Hangweide: So soll das neue Kernener Wohngebiet vermarktet werden

hangweide
Tristesse beim Blick durch den Bauzaun: Äußerlich deutet noch nichts auf das Millionenprojekt Hangweide hin. Das soll sich ändern. © Sebastian Striebich

Wenn Fremde auf der Verbindungsstraße von Stetten nach Rommelshausen unterwegs sind, ahnen sie nicht, dass linker Hand ein Millionenprojekt schlummert. Ein unscheinbarer Bauzaun trennt den Fußweg und die Straße von der verlassenen Hangweide. Es findet sich kein Hinweis darauf, dass das ehemalige Diakonie-Dorf in ein „Wohngebiet der Zukunft“ umgewandelt wird. Eine Marketingoffensive wird das ändern: Bunte Plakate und markige Schlagworte sollen bald von dem Projekt künden, das Kernen im Rahmen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar