Kernen

Nach Herzfehler: Kernener Bürgermeister Paulowitsch führt dank Organspende ein normales Leben

Organspendepaulowitsch
Bürgermeister Benedikt Paulowitsch macht Werbung für den Organspendeausweis. © privat

Benedikt Paulowitsch zählt mit seinen 32 Jahren zu den jüngsten Bürgermeistern im Kreis. Es gibt eigentlich keinen Grund, an seiner Gesundheit zu zweifeln. Und doch ist es gar nicht lange her, dass der Kernener Rathauschef Angst um sein Leben hatte. Vor drei Jahren wurde bei Paulowitsch ein Herzfehler diagnostiziert. Nur wenige Wochen später bekam er im Robert-Bosch-Krankenhaus die Herzklappe eines verstorbenen Spenders eingesetzt. Zum Tag der Organspende an diesem Samstag geht der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich