Kernen

PFB Kernen lehnt Teilnahme an Corona-Kundgebung ab, schließt Gespräche aber nicht aus

ImpfgegnerRom03
Corona-Demonstration in Rommelshausen am 11. Dezember 2021. © Ralph Steinemann Pressefoto

Nachdem der Kernener Bürgermeister Benedikt Paulowitsch, Parteien und im Gemeinderat vertretene Fraktionen eine Einladung der impfkritischen Bürgerinitiative „Freiheit und Gesundheit Kernen“ in einem gemeinsamen Schreiben abgelehnt haben, hat sich nun auch das Parteifreie Bündnis (PFB) gegen ein Zusammenkommen im Rahmen einer angemeldeten Versammlung in Rommelshausen ausgesprochen.

"Format der Kundgebung ungeeignet"

Das teilt Fraktionsvorsitzender Andreas Colosi in einer Pressemitteilung mit. „Wir halten das Format einer Kundgebung für ungeeignet, um einen konstruktiven, inhaltsbasierten Dialog miteinander zu führen“, heißt es darin. Doch grundsätzlich sei das PFB „gerne bereit, in einen Austausch mit der Bürgerinitiative zu treten“.

Als kommunalpolitische Gruppierung sei es ihnen wichtig, „die Sorgen, Nöte und Einschätzungen von Bürgerinnen und Bürgern aus Kernen ernst zu nehmen und zu hören“. Das sei auch der Grund gewesen, weshalb sich die Fraktion „der gemeinsamen Erklärung der überwiegenden Mehrheit der politischen Akteure“ als einzige nicht angeschlossen habe.

Nachdem der Kernener Bürgermeister Benedikt Paulowitsch, Parteien und im Gemeinderat vertretene Fraktionen eine Einladung der impfkritischen Bürgerinitiative „Freiheit und Gesundheit Kernen“ in einem gemeinsamen Schreiben abgelehnt haben, hat sich nun auch das Parteifreie Bündnis (PFB) gegen ein Zusammenkommen im Rahmen einer angemeldeten Versammlung in Rommelshausen ausgesprochen.

"Format der Kundgebung ungeeignet"

Das teilt Fraktionsvorsitzender Andreas Colosi in einer

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper