Kernen

Rückbau der Kläranlage Krättenbach in Kernen wird günstiger als gedacht

Brüchiger Beton
Alter Beton kann recycelt werden (Symbolfoto). © Gabriel Habermann

Für einige Verwirrung hat im Kernener Gemeinderat zuletzt das Angebot der Abbruchfirma JMS GmbH aus Weinstadt gesorgt: Das Unternehmen hatte auf die Ausschreibung zum Rückbau des Tropfkörpers der Kläranlage Krättenbach reagiert – mit einem Angebot, das mit Bruttokosten in Höhe von 115.284,75 Euro rund 56 Prozent unter den im Voraus kalkulierten Kosten lag.

Kann es bei so einem großen Preisunterschied mit rechten Dingen zugehen? Einige Gemeinderäte hatten da im Vorfeld ihre Zweifel.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich