Kernen

S-Bahn-Haltestelle Rommelshausen: Der Bahnsteigumbau wird konkret

Spalt Bahnsteig
Der Höhenunterschied soll verschwinden (Archivfoto). © Gabriel Habermann

Eine Beckenprellung, ein Kreuzbandriss, Schürfwunden – im Frühjahr 2019 fällt sogar ein zehnjähriger Schüler in den Spalt zwischen S-Bahn und Bahnsteigkante im Rommelshäuser Bahnhof. Seit langem fordern Fahrgäste und auch die Gemeinde Kernen selbst, dass die Bahn hier etwas unternimmt und den Bahnsteig umbaut. Ende 2020 stand endlich fest: Die Deutsche Bahn wird beide Gleise umbauen und barrierefrei machen. Jetzt scheint der tatsächlichen Umsetzung nicht mehr viel im Weg zu stehen.

Zwischen Herbst 2022 und Mai 2023 solle der Umbau der beiden Gleise passieren, informierte Thorsten Krenz, Konzernbevollmächtigter der DB AG für das Land Baden-Württemberg, bei der Pressekonferenz im Dezember. Anwesend waren damals auch die Landtagsabgeordneten Jochen Haußmann (FDP) und Claus Paal (CDU), die sich ebenfalls seit langem für den Umbau des S-Bahnhofs einsetzen.

DB kündigt Baustart an

Jetzt konnte Jochen Haußmann erste Erfolge verkünden: 2022 werde der Bahnsteig Rommelshausen umgebaut, sei ihm von Michael Groh, Leiter des Regionalbereichs Südwest von der DB Station & Service AG, bestätigt worden, so der Landtagsabgeordnete in einer Pressemitteilung.

Nur die bahninterne Genehmigung - wohl Ende Juli - und ein Vertragsabschluss der DB Service und des Regionalverbandes fehlen noch. „Damit macht die Station Rommelshausen dann hoffentlich keine negativen Schlagzeilen mehr“, hofft Jochen Haußmann.

Auch ein grober Zeitplan für den Umbau steht laut Pressemitteilung bereits fest: Die Bauarbeiten sollen demnach schon am 19. Juli 2022 mit dem Austausch und der Erneuerung der Aufzüge an beiden Gleisen beginnen. Für diese Arbeiten plant die Bahn im Moment etwa zwölf Wochen Zeit ein (voraussichtlich also bis 11. Oktober 2022).

Bis Juni 2023 sollen Gleise fertig sein

Parallel dazu soll am 27. September mit dem Neubau des Bahnsteigs am Gleis 1 begonnen werden. Der neue Bahnsteig soll laut Pressemitteilung zum 10. Dezember fertig werden – anschließend stünden aber noch für etwa drei Monate Restarbeiten „außerhalb des Sicherheitsbereiches unter vollem Betrieb des Gleises“ an.

Im Zeitraum zwischen dem 22. März und dem 19. Mai 2023 ist der Bahnsteig-Neubau am Gleis 2 zwei geplant, auch hieran schließen sich nach aktuellem Planungsstand noch etwa dreimonatige Restarbeiten an.

Verkehrsausschuss Region Stuttgart entscheidet über Vertrag

Noch etwas anderes hat der Landtagsabgeordnete Jochen Haußmann mitzuteilen: Die Station Rommelshausen ist demnach auch Thema im Verkehrsausschuss der Region Stuttgart: „Zur Beschleunigung der Planung wurde von den Möglichkeiten des Investitionsbeschleunigungsgesetzes Gebrauch gemacht. Ferner wurde im Juni 2021 der Förderantrag zum LGVFG (Landesverkehrsfinanzierungsgesetz) gestellt“, berichtet die Geschäftsstelle der Region in der Sitzungsvorlage.

Der Verkehrsausschuss muss der Bau- und Finanzierungsvereinbarung in Höhe von 1,28 bis 2,47 Millionen Euro zustimmen.

Eine Beckenprellung, ein Kreuzbandriss, Schürfwunden – im Frühjahr 2019 fällt sogar ein zehnjähriger Schüler in den Spalt zwischen S-Bahn und Bahnsteigkante im Rommelshäuser Bahnhof. Seit langem fordern Fahrgäste und auch die Gemeinde Kernen selbst, dass die Bahn hier etwas unternimmt und den Bahnsteig umbaut. Ende 2020 stand endlich fest: Die Deutsche Bahn wird beide Gleise umbauen und barrierefrei machen. Jetzt scheint der tatsächlichen Umsetzung nicht mehr viel im Weg zu

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper