Kernen

Ungeduldige BMX-Fahrer beschädigen halbfertige Bahn in Kernen

ke-bmx
Die BMX-Bahn bei der Hangweide ist noch nicht freigegeben. © Gemeinde Kernen

Manche können es wohl kaum erwarten: Auf der noch im Bau befindlichen BMX-Bahn beim Sportpark in Rommelshausen sind einer Pressemitteilung aus dem Kernener Rathaus zufolge bereits BMX- und sogar Moto-Cross-Fahrer unterwegs gewesen. Das haben Bürger der Gemeindeverwaltung gemeldet. Diese weist in der Mitteilung darauf hin, dass das Fahren momentan noch „ausdrücklich untersagt“ ist.

Denn bei den verfrühten Aktionen auf der Bahn ist deren Oberfläche teilweise beschädigt worden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Gemeinde hat jetzt Anzeige gegen unbekannt erstattet.

Die Arbeiten an den sogenannten „Country-Trails“ seien zwar weit fortgeschritten, aber noch nicht abgeschlossen. Weiterhin müsse sich das neu modellierte Gelände vor einer Inbetriebnahme erst setzen und ausreichend verfestigen. Mitarbeiter des Baubetriebshofs haben die Bahn am Donnerstagmittag mit Absperrbändern gesichert. Außerdem wird der Gemeindevollzugsdienst verstärkt vor Ort kontrollieren und gegebenenfalls Platzverweise erteilen.

„Wir bitten alle Fahrer eindringlich, diese Sperrung einzuhalten, denn es wäre besonders ärgerlich, wenn der Egoismus Einzelner die Fertigstellung und Freigabe der Bahn verzögern würde“, wird Bürgermeister Benedikt Paulowitsch in der Mitteilung zitiert. Die BMX-Bahn soll gemeinsam mit den anderen Elementen des Sportparks im Herbst 2020 eröffnet werden.