Kernen

Verwilderte Streuobst-Wiesen: So geht die IG Streuobst gegen Verwahrlosung vor

ungepflegte Streuobstwiese
Die Vorstandsmitglieder Roland Mannschreck (links) und Karl-Heinz Schmid (rechts) auf einer der wenigen Streuobstwiesen, die noch verwildert sind. © Benjamin Büttner

Ein Dickicht aus jungen Bäumen und Büschen, hochgewachsenes und verdorrtes Gras – diese Wiese hat schon lange keinen Mäher mehr gesehen. Um hier wieder Ordnung zu schaffen, wäre auch deutlich mehr Aufwand und Werkzeug nötig: Immerhin haben die Brombeerranken das Grundstück längst für sich erobert und verwehren den Zutritt. Das verwilderte Stückle wirkt wie ein Biotop. Nur einige knorrige Äste der wenigen verbliebenen Obstbäume erinnern daran, dass es sich hier einmal um eine gepflegte

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion