Korb

Badespaß trotz Corona: Gute Nachricht für Korber, vorerst schlechte für Kernener

Bädle
Das Stettener Bädle. © Striebich

Gute Nachricht für die Korber Freibadfans, schlechte Nachricht für die Stettener. Während das Korber Bädle am heutigen Freitag (28.05.) mit dem Vereinsschwimmen und von Montag (31.05.) an für Nichtmitglieder öffnet, bleibt das Stettener Bädle vorerst geschlossen.

Es gilt: Wenn die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 bleibt, dürfen zwei Tage später unter anderem Bäder öffnen. Am Freitag informierte das Landratsamt, dass ab Montag, 31. Mai, Öffnungsschritt 1 erfolgt, womit die Freibad-Saison beginnen kann.

Viele bekannte Hygienemaßnahmen aus 2020 werden übernommen

Vieles kennt das Team des Korber Freibads aus dem vergangenen Corona-Jahr und übernimmt die damit verbundenen Hygienemaßnahmen. „Die Voraussetzungen sind so wie letztes Jahr auch, dass eine Zugangskontrolle stattfinden muss“, sagt Erster Vorsitzender und Initiator des Korber Bädlesvereins Albert Heinrich.

Darüber hinaus müssen die Besucher registriert werden, damit „man nachvollziehen kann, wer da war und in welcher Zeit“, sagt er. Auch das sei nicht neu im Bädle. „Das geht bei uns über die Dauerkarte“, erklärt er. Die Karten werden beim Kommen und Gehen gescannt und somit die Personenzahl und die damit verbundenen Informationen erfasst. Diejenigen, die nicht im Besitz einer Dauerkarte sind, müssen zu Papier und Stift greifen und ein Kontaktformular ausfüllen.

Abstand auf der Wiese und im Becken

Wie bereits im vergangenen Jahr werden die Freibadbesucher gebeten, den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Zur Verfügung stehen den Freibadbesuchern: „20 Quadratmeter auf der Wiese, 10 Quadratmeter im Schwimmerbecken und im Nichtschwimmer-Becken sind es 4,5 Quadratmeter jeweils pro Badegast“, erklärt der Bädleschef, die eingehalten werden sollen.

Neu ist in dieser Badesaison die Zugangsbeschränkung: „Es dürfen ins Freibad Geimpfte, Genese oder frisch Getestete“, sagt Heinrich. Der negative Corona-Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Bereits im April hatte sich der Verein auf die Testung eingestellt und für das Team des Freibads Schnelltests bestellt.

Corona-Schnelltestzentrum vor dem Freibad

Neu ist in dieser Hinsicht, dass seit diesem Freitag (28.05.) auf dem Parkplatz vor dem Bädle eine Teststation aufgebaut wird. Sie nimmt am Samstag (29.05.) den Betrieb auf und steht sowohl für Badegäste als auch für Passanten kostenlos zur Verfügung. Getestet, genesen oder geimpft dürfen den Freibadspaß in Korb gleichzeitig 300 Leute genießen. Und dürfen sich "wie letztes Jahr auch – den ganzen Tag“ im Freibad aufhalten. Priorität haben beim Einlass die Vereinsmitglieder, die eine Dauerkarte besitzen.

Nicht-Mitglieder können sich auf der Homepage des Bädles informieren: Dort steht, ob das Bad noch Kapazitäten hat oder nicht. „Wir lassen ein bestimmtes Kontingent an Tageseintritten rein – der überwiegende Teil sind die Mitglieder, und wenn welche gehen, dann können wieder andere rein“, sagt Heinrich. 

Der Stettener Bädlesverein entscheidet in der kommenden Woche, wann er die Türen seines Freibads wieder öffnet. Nach einem gemeinsamen Gespräch mit der Chefin vom Bädlesverein, Tamara Diebel, soll es Gewissheit geben, sagt Bademeister Wolf Georg Färber auf Nachfrage. Angedacht sei eine Öffnung Mitte Juni gewesen, sagt der Bademeister, „im Endeffekt so wie letztes Jahr.“

Und mit großer Wahrscheinlichkeit im Schichtbetrieb.

Gute Nachricht für die Korber Freibadfans, schlechte Nachricht für die Stettener. Während das Korber Bädle am heutigen Freitag (28.05.) mit dem Vereinsschwimmen und von Montag (31.05.) an für Nichtmitglieder öffnet, bleibt das Stettener Bädle vorerst geschlossen.

{element}

Es gilt: Wenn die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 bleibt, dürfen zwei Tage später unter anderem Bäder öffnen. Am Freitag informierte das Landratsamt, dass ab Montag, 31. Mai,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper