Korb

Digitale Anzeige für Haltestellen in Korb? Gemeinde untersucht mögliche Standorte

Korbticket
DFI-Anzeige an der Bushaltestelle Seeplatz. © Gaby Schneider

Wer in Korb das Auto stehen lassen und stattdessen auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen möchte, dem stehen in der Gemeinde die Buslinien 207, 209, 339, 217 A und der Nachtbus (N 31) zur Verfügung. Einsteigen können die Korber an den Haltestellen Alfred-Leikam-Garten, Bühl, Mansler Straße, Seeplatz, Steinreinach, Heckbachstraße und Korber Straße.

Echtzeit-Fahrplan-Modul nur am Seeplatz

Während vielerorts sogenannte DFI-Anzeiger (dynamische Fahrgastinformation) an Haltestellen Verspätungen, Störungen und die nächste Busverbindung anzeigen, gibt es in Korb ein solches Echtzeit-Fahrplan-Modul nur am Seeplatz.

Der Gemeinderat hat bei einer Enthaltung die Verwaltung damit beauftragt, gemeinsam mit dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) mögliche Standorte für die digitalen Anzeiger in der Gemeinde zu ermitteln.

Seit Juli 2019 bezuschusst der Landkreis Rems-Murr DFI-Anzeigen und stellt Fördermittel bereit: 25 Prozent der Beschaffungskosten werden bei der Erstinstallation bis maximal 3000 Euro erstattet. Da die Förderung noch bis Juni dieses Jahres läuft, wird das Thema mit Hilfe vom VVS in der Gemeinde aufgegriffen. „Die Mittel sind noch nicht ausgeschöpft, doch der Förderungszeitraum soll aufgrund der spärlichen Resonanz nicht verlängert werden“, schreibt die Verwaltung in ihrer Vorlage.

Barrierefreie Bushaltestellen in Korb

Darüber hinaus plant die Gemeinde, ihre Bushaltestellen barrierefrei auszubauen. Damit künftig Rollstuhlfahrer und Eltern mit Kinderwagen die Haltestellen in Korb uneingeschränkt nutzen können, werden diese für insgesamt 700.000 Euro ausgebaut. Für diese Maßnahme, die in den Haushaltsjahren 2023 bis 2025 durchgeführt werden soll, plant die Kämmerei 2022 Mittel in Höhe von 100.000 Euro ein. Derzeit ist nur die Haltestelle am Korber Seeplatz barrierefrei, da sie im Jahr 2018 umgebaut wurde.

Um das Busfahren attraktiver zu machen und einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten, beteiligt sich die Gemeinde seit Januar vergangenen Jahres am „Stadt-Ticket“. Unter bestimmten Konstellationen ist es möglich, im Gemeindegebiet günstiger Bus zu fahren. Das Stadt-Ticket ist ein Tages-Ticket und kostet drei Euro. Das Gruppen-Tages-Ticket für bis zu fünf Personen ist für sechs Euro erhältlich. Die StadtTickets gelten einen Tag lang bis am nächsten Morgen um sieben Uhr für beliebig viele Fahrten im Gemeindegebiet.

Wer in Korb das Auto stehen lassen und stattdessen auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen möchte, dem stehen in der Gemeinde die Buslinien 207, 209, 339, 217 A und der Nachtbus (N 31) zur Verfügung. Einsteigen können die Korber an den Haltestellen Alfred-Leikam-Garten, Bühl, Mansler Straße, Seeplatz, Steinreinach, Heckbachstraße und Korber Straße.

Echtzeit-Fahrplan-Modul nur am Seeplatz

Während vielerorts sogenannte DFI-Anzeiger (dynamische Fahrgastinformation) an

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper