Korb

Freibad in Korb öffnet am 6. Juni

anbaden
Erfrischung voraus: Bald öffnet das Korber Freibad wieder (Archivfoto). © Benjamin Büttner

Es ist die Nachricht des Tages für alle Wasserratten: Das Freibad in Korb wird am kommenden Samstag seine Pforten für Badegäste öffnen. Das hat Albert Heinrich, der Vorsitzende des Bädlesvereins, unserer Zeitung bestätigt. Das Korber Freibad dürfte eines der ersten sein, das landesweit wieder in Betrieb genommen wird.

Schon in dieser Woche dürfen vereinzelt wieder Menschen ins Becken: Zwei Schülerinnen zum Beispiel, die für das Sport-Abitur trainieren dürfen, oder Teilnehmer von Schwimmkursen, die der Bädlesverein ausrichtet. Die Öffentlichkeit ist allerdings noch ausgeschlossen. Das soll sich am 6. Juni ändern. Doch zu welchen Regeln?

Albert Heinrich erklärt, dass der Verein zunächst „weit unter den gesetzlichen Auflagen“ bleiben möchte. So sollen sich vorerst höchstens 200 Gäste im Bädle aufhalten. Mehr als doppelt so viele Gäste wären nach den Vorgaben der Landesregierung erlaubt, nach denen auf jeden Besucher rund 15 Quadratmeter kommen müssen. Das Bädle bietet laut Heinrich eine Fläche von 6400 Quadratmetern. Ins 25 mal 15 Meter große Becken möchte der Verein erst einmal nur 30 Personen gleichzeitig lassen. Auch das ist deutlich weniger als erlaubt. Wer ins Bädle kommt, muss ein Formular ausfüllen, in dem er seine Kontaktdaten hinterlässt – so wird das auch in der Gastronomie gehandhabt.

Die Korber sind längst startbereit

„Wir halten das erst einmal sehr locker und übersichtlich“, kündigt Albrecht Heinrich an, der schon vor mehr als einem Monat erklärt hatte, das Bädle sei startbereit. Anders als andere Bäder hat der ehrenamtlich organisierte Verein, die Grundlagen für den Startschuss längst gelegt und auch schon viele Dauerkarten verkauft.

Das Bädle wird voraussichtlich unter der Woche von 10 Uhr an für Vereinsmitglieder und von 12 Uhr an für alle öffnen. Am Wochenende öffnet der Verein für alle Badegäste um 10 Uhr.