Korb

Mietspiegelrechner: Korber können online nachsehen, wie hoch die ortsübliche Miete ist

Rathaus Korb symbo symbolbild symbolfoto
Rathaus Korb. © Gabriel Habermann

Der erste qualifizierte Mietspiegel der Gemeinde Korb wurde in Kooperation mit der Stadt Waiblingen erstellt und vom Land Baden-Württemberg gefördert. Zum 1. Dezember ist der Mietspiegel in Kraft getreten und nun auch online auf der Seite der Gemeinde zu finden.

Das ALP-Institut für Wohnen und Stadtentwicklung aus Hamburg wurde mit der Erstellung des qualifizierten Mitspiegels beauftragt. Darüber hinaus wurde ein begleitender Arbeitskreis „Mietspiegel“ eingerichtet. Im Februar dieses Jahres fand mit der Vertreterin des ALP-Instituts die erste Sitzung in Waiblingen statt. Dabei wurde das weitere Vorgehen besprochen und der inhaltliche Rahmen der Fragebögen abgestimmt. Von März an fand die Datenerhebung statt.

3029 Haushalte wurden in Korb angeschrieben

In Korb wurden laut Gemeindeverwaltung 3029 Haushalte angeschrieben – mit einer Rücklaufquote von etwa 15,6 Prozent. Jedoch enthielten nicht alle Antworten verwertbare Informationen.

Die ausgewerteten Ergebnisse wurden in einer Sitzung im September in Waiblingen präsentiert. „Um die durch den Mietspiegel nicht abgebildeten Merkmale oder Besonderheiten einer Wohnung in Ansatz bringen zu können, gibt es die Möglichkeit einer variablen Spanne von 15 Prozent, die in beide Richtungen angesetzt werden kann“, heißt es in der Beschlussvorlage, die in der jüngsten Sitzung dem Gemeinderat vorgestellt wurde.

Wozu dient ein Mietspiegel?

Wozu dient ein Mietspiegel? Anhand eines Mietspiegels können sowohl Mieter als auch Vermieter nachsehen, wie hoch die ortsübliche Miete ist.

Der erste qualifizierte Mietspiegel der Gemeinde Korb wurde in Kooperation mit der Stadt Waiblingen erstellt und vom Land Baden-Württemberg gefördert. Zum 1. Dezember ist der Mietspiegel in Kraft getreten und nun auch online auf der Seite der Gemeinde zu finden.

{element}

Das ALP-Institut für Wohnen und Stadtentwicklung aus Hamburg wurde mit der Erstellung des qualifizierten Mitspiegels beauftragt. Darüber hinaus wurde ein begleitender Arbeitskreis „Mietspiegel“ eingerichtet. Im

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper