Korb

Nach erneuter Attacke in Korb: 27-Jähriger kann vorerst nicht abgeschoben werden, Helfer sind sehr besorgt

Flüchtlingsheim Korb
Die Anschlussunterbringung für Geflüchtete in Korb. © Gabriel Habermann

Es ist der zweite Angriff in Korb innerhalb von zwei Wochen, der von einem 27-Jährigen ausging. Nachdem der Mann, bei dem es sich um einen abgelehnten Asylbewerber handelt, am 24. Juni eine Mitarbeiterin im Korber Bürgerbüro mit einer Krücke angegriffen hatte, soll er laut Polizei am Montag einen 66-jährigen Mitarbeiter in der Korber Anschlussunterbringung für Flüchtlinge angegriffen haben.

{element}

Gemeinde-Mitarbeiter wehrte sich mit Tierabwehrspray

Wie die Polizei

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion