Korb

Präsenz-Kurse trotz Corona: Neues Programm an der Volkshochschule in Korb

VHS Korb
Martina Ueberschaar und Soheyla Mielke. © Benjamin Büttner

Für die Volkshochschule Unteres Remstal hat das neue Semester begonnen. Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie sind ein Großteil der Kurse wieder als Präsenzveranstaltungen geplant, auch wenn weiterhin Online-Kurse angeboten werden. In den vergangenen Semestern mussten viele Kurse ganz abgesagt werden, berichtet Soheyla Mielke, Leiterin der Korber Außenstelle. „Jetzt befinden wir uns in Aufbruchstimmung.“

Ganze 122 Kurse sollen dieses Semester in Korb stattfinden. Einige haben schon begonnen, viele starten aber erst im Verlauf des Semesters oder sind einmalige Veranstaltungen. „Es fangen ständig noch Kurse an“, informiert Martina Ueberschaar, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Volkshochschule Unteres Remstal. Corona hat das Anmeldeverhalten der Menschen nachhaltig geprägt, weiß sie aus eigener Erfahrung: „Die Leute sind sehr verunsichert. Wir bekommen unheimlich viele Anrufe, von Leuten, die wissen wollen, was gilt“, berichtet Martina Ueberschaar. „Die Menschen warten bis kurz vor Schluss, bevor sie sich anmelden“, bestätigt Soheyla Mielke.

Veranstaltungen im Dorfgemeinschaftshaus

Trotzdem sehen die Frauen dem neuen Semester optimistisch entgegen. Aus Sicht der Korber Außenstellen-Leiterin gibt es dafür gute Gründe: Schon lange hat sie versucht, mehr Kurse vor Ort in Kleinheppach anzubieten. Das sei meist an fehlenden Räumlichkeiten im Teilort gescheitert - bis auf wenige Ausnahmen, die oft draußen stattgefunden haben.

Weil nun das neue Dorfgemeinschaftshaus mit Kursraum fertig ist, wird es dieses Semester in Kleinheppach immerhin acht verschiedene Angebote geben. Unter anderem wird die Vortragsreihe „Drei Frauenleben in Kunst und Kampf“ im neuen Kursraum stattfinden. Die drei Vorträge beleuchten das Leben von Sophie Scholl, Frida Kahlo und Kleopatra. Soheyla Mielke ist besonders stolz darauf, dass es der VHS gelungen ist, als Referenten erfahrene Universitätsdozenten nach Kleinheppach zu holen.

Nachhilfe für Schüler 

Auch drei neue Kooperationen ist die Außenstelle Korb eingegangen: Einige Programmpunkte finden in Zusammenarbeit mit der französischen Partnerschaftsgesellschaft Korb/Mansle, der evangelischen Kirchengemeinde und den Landfrauen Kleinheppach statt. Ein coronabedingter Schwerpunkt sind dieses Semester für die VHS außerdem Nachhilfekurse für Schüler. Dank eines EU-Förderprogramms gibt es an der GMS Korb acht Nachhilfekurse für die Klassen neun und zehn in Deutsch, Englisch und Mathematik.

Für die Volkshochschule Unteres Remstal hat das neue Semester begonnen. Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie sind ein Großteil der Kurse wieder als Präsenzveranstaltungen geplant, auch wenn weiterhin Online-Kurse angeboten werden. In den vergangenen Semestern mussten viele Kurse ganz abgesagt werden, berichtet Soheyla Mielke, Leiterin der Korber Außenstelle. „Jetzt befinden wir uns in Aufbruchstimmung.“

{element}

Ganze 122 Kurse sollen dieses Semester in Korb stattfinden.

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper