Korb

Seeplatzfest in Korb soll künftig jährlich und an drei Tagen stattfinden

UmzugKorb2203
Der Festumzug im Juli während der 750-Jahr-Feier (Archivfoto). © Ralph Steinemann Pressefoto

Das Korber Straßenfest wurde während der Remstal-Gartenschau im Jahr 2019 neu konzipiert. Die mehrtägige Party auf dem neu gestalteten Seeplatz war damals die erste ihrer Art und ersetzte im Gartenschaujahr das klassische Korber Straßenfest. Schnell war für das Gremium klar, dass dieses Konzept auch in den nachfolgenden Jahren weiterverfolgt werden sollte. Deshalb stellte der Gemeinderat bereits im Frühjahr 2020 rund 40.000 Euro bereit, um am Seeplatz Strom- und Wasserleitungen für künftige Veranstaltungen zu installieren.

Im Juli 2022 wurde das 750-Jahr-Fest gefeiert

Allerdings legte die Corona-Pandemie die geplanten Feste in den darauffolgenden Jahren auf Eis – darunter unter anderem den Korber Bienenflug, das Seeplatzfest, die Kirbe, aber auch die große Geburtstagsfeier der Gemeinde. Im Juli dieses Jahres wurde die dreitägige 750-Jahr-Feier mit Partnerschaftsjubiläum, Lasershow und Konzerten sowie dem eingebundenen Seeplatzfest nachgefeiert.

Positive Resonanz weit über die Ortsgrenze hinaus

Das große Fest erwies sich als ein „voller Erfolg“, wie Bürgermeister Jochen Müller in der vergangenen Sitzung des Gemeinderats sagte. Die Feierlichkeiten seien bei der Bürgerschaft, den Vereinen, Kirchen und weiteren Organisationen sehr gut angekommen. „Die positive Resonanz wurde weit über die Ortsgrenze hinausgetragen und ließ Erinnerungen an das legendäre Korber Straßenfest in den 80er und 90er Jahren wach werden“, schreibt Martin Bizer, Vorsitzender des Tennisclubs Korb, im Namen der am Seeplatzfest beteiligten Vereine in seinem Antrag an das Gremium. Darin äußern die Veranstalter den Wunsch, dass das Seeplatzfest unter anderem „in einem jährlichen Rhythmus“ und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde an drei Tagen – von Freitag bis Sonntag – stattfinden soll. Das Ziel sei, das Seeplatzfest dauerhaft im Veranstaltungskalender zu etablieren.

„Die Summe erscheint mir aber doch ein bisschen zu hoch“

„Ich bin natürlich sehr dafür, dass man das Fest weiter macht, keine Frage“, sagte Ratsmitglied Nicola De Vitis (Korber Freie Bürger). „Die Summe erscheint mir aber doch ein bisschen zu hoch.“

Dass das vergangene Fest „sensationell“ gewesen war, wie es der CDU-Fraktionsvorsitzende Martin Zerrer bezeichnete, darin war sich das Gremium grundsätzlich einig. Der CDU-Mann fand, „dass das Geld gut angelegt ist“. Jedoch bedauerte er, dass die Gemeindeverwaltung bei solchen Veranstaltungen jedes Mal Sicherheitsleute beauftragen müsse. Doch das sei erforderlich, entgegnete der Korber Bürgermeister, um das Fest zu ermöglichen. Denn die Polizei hätte nicht immer die Kapazitäten, solche Events personell zu begleiten.

Seeplatzfest wird mit 25.000 Euro vom Gemeinderat bezuschusst

Der Korber Gemeinderat hat bei einer Enthaltung dem Vorschlag der am Seeplatz beteiligten Vereine zugestimmt, das Fest künftig jährlich auszutragen. Darüber hinaus wird die Verwaltung das Fest jedes Jahr mit Mitteln in Höhe von 25.000 Euro bezuschussen. Das Seeplatzfest 2023 findet von Freitag, 30. Juni, bis einschließlich Sonntag, 2. Juli 2023, statt.

Weil die Feierlichkeiten im Sommer das Gemeinschaftsgefühl innerhalb Korbs gestärkt haben, fand das Gemeindeoberhaupt Jochen Müller „die Entscheidung des Gemeinderats, für so ein Projekt Geld auszugeben, richtig“. Darüber hinaus lobte er die gelungene Zusammenarbeit der Korber Vereine während der Jubiläumsfeier und sagte: „Das muss man wertschätzen.“

Das Korber Straßenfest wurde während der Remstal-Gartenschau im Jahr 2019 neu konzipiert. Die mehrtägige Party auf dem neu gestalteten Seeplatz war damals die erste ihrer Art und ersetzte im Gartenschaujahr das klassische Korber Straßenfest. Schnell war für das Gremium klar, dass dieses Konzept auch in den nachfolgenden Jahren weiterverfolgt werden sollte. Deshalb stellte der Gemeinderat bereits im Frühjahr 2020 rund 40.000 Euro bereit, um am Seeplatz Strom- und Wasserleitungen für künftige

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper