Korb

Selbst an Corona erkrankt: Arzt Issa Garfami aus Korb war sechs Wochen im Koma - wie geht es ihm jetzt?

Dr. Issa Garfami
Die Abstandsregeln und die Maske sind für Dr. Issa Garfami sehr wichtig, er hat sie nur für das Foto abgenommen. © ZVW/Gabriel Habermann

„Es gingen wohl Gerüchte rum, dass ich an dem Virus gestorben sei“, sagt Dr. Issa Garfami. Der Facharzt für Allgemeinmedizin mit Schwerpunkt Akupunktur und Schmerztherapie war selbst mit dem Coronavirus infiziert. Ende März steckte sich der Arzt aus Korb an, bis Mitte Juni war er in Behandlung. Während seine Ehefrau und sein Sohn die Krankheit mit leichten grippalen Symptomen überstanden, sah es bei Issa Garfami ganz anders aus. Er lag auf der Intensivstation, musste künstlich beatmet werden

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar