Korb

Walter Rupff darf Tierkrematorium in Korb vorerst nicht in Betrieb nehmen

Tierkrematorium
In der Boschstraße in Korb wird sich im Tierkrematorium bis auf weiteres nichts tun. © Gabriel Habermann

Das Tierkrematorium im Gewerbegebiet „Unteres Gewässer“ in Korb ist und bleibt ein umstrittenes Thema. Von Anfang an hat der Bau einer Verbrennungsanlage für Tierkörper in der Boschstraße für Ärger und Frust bei den Anwohnern gesorgt. Nun haben die Gegner vor Gericht einen "Etappensieg" errungen.

Weil sie ein höheres Verkehrsaufkommen und eine Emissions- und Geruchsbelastung durch die Anlage befürchteten, wehrten sich die Anwohner gegen die Realisierung des Vorhabens und schlossen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich