Korb

Wengerter in Korb ärgern sich über Müll, Autos und Radler

WeinbauerAmberger
Der Korber Wengerter Manfred Amberger (rechts) mit seinem Sohn vor einer ihrer Weinberg-Parzellen. Foto: Schneider © Gaby Schneider

Wegen der Corona-Maßnahmen hat es in den vergangenen Wochen viele Leute nach draußen ins Freie gezogen. Ein beliebtes Ziel sind die Weinberge. Durch den Freizeitdruck entstehen Situationen, die nicht nur ärgerlich für die Wengerter sind – sondern die auch mal richtig gefährlich werden können. Davon berichtet etwa Manfred Amberger. Er bewirtschaftet zusammen mit seinen beiden Söhnen mehrere Hektar Weinberg in Korb und den umliegenden Ortschaften. In letzter Zeit hat er bereits mehrere Momente

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich