Leutenbach

22-Jähriger baut Unfall - Vater sagt, er war es

Amtsgericht Waiblingen_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Leutenbach/Waiblingen.
Ein 22-Jähriger liebt sein Auto zu sehr. Er konnte es einfach nicht stehen lassen, obwohl er ein dreimonatiges Fahrverbot hatte. Das erhielt er, weil er es auch liebt, das Gaspedal seines Autos ganz tief hinunterzudrücken. In der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober 2018 wurde er auf der B 29 bei Schorndorf statt mit 100 mit 184 km/h geblitzt.

Der junge Leutenbacher setzte sich, obwohl der Führerschein eingezogen war, in

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich