Leutenbach

Corona-Schnelltests noch nicht angekommen - So läuft die Notbetreuung an der Grundschule Weiler zum Stein

Notbetreuung
Schülerinnen und Schüler der Grundschule Weiler zum Stein beim Bearbeiten ihrer Lernpakete in der Notbetreuung. © Gaby Schneider

Kommen in die Grundschule Weiler zum Stein üblicherweise über 100 Kinder in den Unterricht, sind es an diesem Montag nach den Osterferien gerade einmal 30. Notbetreuung. „25 Prozent der Kinder sind da“, erzählt Schulleiter Heinz Wolfmaier. Der Rest lernt von zu Hause aus. „Unsere Lehrer haben Lernpakete zusammengestellt und wirklich sehr viel Herzblut reingesteckt“, lobt er. Das gehe schon damit los, dass die meisten Kollegen die Pakete in den vergangenen Tagen persönlich an die Kinder

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich