Leutenbach

Erzieherinnen in Leutenbach streiken wieder

Kindergarten
Rucksäcke in einer Kita. © Alexandra Palmizi

Die Gewerkschaft Verdi hat für diese Woche, für Donnerstag, erneut zum Warnstreik in den kommunalen Kindertageseinrichtungen aufgerufen. Die Gemeindeverwaltung teilt in einem Brief an die Eltern mit, wo wie geöffnet ist und wo nicht.

Wo kann eine Notbetreuung angeboten werden?

Im Teilort Leutenbach wird der Kindergarten Walzenhalde komplett bestreikt, dort gibt es keine Notgruppe. Im Kinderhaus Mühlefeld gibt es eine Notbetreuung von 7.30 bis 13. 30 Uhr für maximal zehn U-3-Kinder (ohne Mittagessen), die Ü-3-Betreuung (Kindergarten) dort wird komplett bestreikt, auch dort gibt es keine Notgruppe. Der Naturkindergarten hat gewohnt geöffnet.

Im Teilort Nellmersbach haben die Kindergärten Lange Äcker und Schwalbenweg, die Krippe, der Hort sowie die Kernzeitbetreuung geöffnet.

Im Teilort Weiler zum Stein gibt es im Kindergarten Fröbelstraße eine Notbetreuung von 7.30 bis 13.30 Uhr für maximal fünf U-3-Kinder und eine Notbetreuung von 7.30 bis 12.15 Uhr für maximal 15 Ü-3-Kinder; im Kindergarten Hummerholz eine Notbetreuung von 7.30 bis 13.30 Uhr für maximal 15 Kinder (ohne Mittagessen), Hort und Kernzeitbetreuung haben geöffnet. Die Anmeldung für die Notgruppen erfolgt bei Anneliese Schust (Telefon 0 71 95/1 89 52); Mail an a.schust@leutenbach.de).

Die Gewerkschaft Verdi hat für diese Woche, für Donnerstag, erneut zum Warnstreik in den kommunalen Kindertageseinrichtungen aufgerufen. Die Gemeindeverwaltung teilt in einem Brief an die Eltern mit, wo wie geöffnet ist und wo nicht.

{element}

Wo kann eine Notbetreuung angeboten werden?

Im Teilort Leutenbach wird der Kindergarten Walzenhalde komplett bestreikt, dort gibt es keine Notgruppe. Im Kinderhaus Mühlefeld gibt es eine Notbetreuung von 7.30 bis 13. 30 Uhr für maximal

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion