Leutenbach

In Zeiten von Corona fehlt der Tresen des Leutenbacher Jugendtreffs

Dardan Vuci
Sozialarbeiter Dardan Vuci macht zwar Streetwork, aber nur wenige Jugendliche sind in Coronazeiten auf der Straße. © Knödler/pp

Etwas einsam steht Erzieher Dardan Vuci derzeit in „seinem“ Jugendtreff in Leutenbach. Am 13. März war hier zum letzten Mal Normalbetrieb. Danach war plötzlich alles anders, denn es kamen die Kontaktbeschränkungen und der Jugendtreff wurde geschlossen. „Das war schon ein komisches Gefühl. Unsere Arbeit mit Jugendlichen ohne Face-to-Face-Begegnung war bis dahin undenkbar“, erzählt Vuci. Geht Sozialarbeit ohne echte Begegnung? Passen Social Media und soziale Arbeit zusammen?

„Wir hören

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar