Leutenbach

Kindergarten Mühlefeld in Leutenbach: Anbau für eine neue Kita-Gruppe

kids or children playing mosaic game in kindergarten room
Kinder kosten Geld. © Adobestock/Andrey Kuzmin

Der Bau des Anbaus ans Kinderhaus Mühlefeld hat am Montag begonnen. Gebraucht wird der Anbau dringend: In der Gemeinde Leutenbach steigen sowohl die Kinderzahlen als auch die Betreuungsquoten der unter Dreijährigen an. Die bislang geschaffenen Krippenplätze werden bald nicht mehr ausreichen. Eine schnelle Lösung war gefordert. Anfang 2020 hatte der Gemeinderat deshalb den Baubeschluss gefasst, das Kinderhaus Mühlefeld um eine weitere Kleinkindgruppe zu erweitern.

Neue Räume entstehen im Bereich der ehemaligen Dachterrasse, die seinerzeit so ausgelegt wurde, dass mit einer Einhausung neuer Platz geschaffen wird. Ein großer Gruppenraum, ein Schlafraum sowie ein großzügiger WC- und Wickelbereich werden allen Kindergruppen zur Verfügung stehen. Nebenräume für Erzieherinnen und Erzieher sowie Außenspielflächen seien ausreichend vorhanden, schreibt Leutenbachs Pressesprecherin.

Der Anbau in einer Holzkonstruktion sei kostengünstiger und vor allem schneller zu realisieren als ein Neubau. Voraussichtlich belaufen sich die Kosten auf insgesamt 350 000 Euro, im Februar 2021 sollen die Räume bezugsfertig sein.

Ein Großteil der lärmverursachenden Rückbau- und Betonsägearbeiten wird jetzt noch ganz schnell in der kindergartenfreien Zeit durchgeführt. Störungen im laufenden Kindergartenbetrieb sollen laut Gemeindeverwaltung minimiert werden, indem die Handwerker über die Fluchttreppe zum Baustellenbereich kommen und angewiesen sind, vor allem während der Schlafzeiten der Kinder Lärm möglichst zu vermeiden.