Leutenbach

Land zeichnet Benjamin Layer aus

layer
Bürgermeister Kiesl (l.) überreicht die Auszeichnung an Benjamin Layer. © Gemeinde Leutenbach

Benjamin Layer, der Gründer, langjährige und nun scheidende Vorsitzende des VfB-Fanclubs „OFC Weiß-Rote Schwoba Leutenbach“, ist im Rahmen der jährlichen Vereinsvorständebesprechung mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet worden. Überreicht hat sie ihm Bürgermeister Jürgen Kiesl, der ihn auch würdigte.

Benjamin Layer hatte den Verein, als 15-Jähriger, 2002 aus der Taufe gehoben, damals noch als „Andreas-Hinkel-Fanclub“. Die Auszeichnung 18 Jahre später erhält der 34-Jährige, weil der Verein nicht „nur“ ein Fanclub im klassischen Sinne sei, sondern vielmehr den Dienst am Menschen in den Mittelpunkt seiner Aktivität gestellt habe. Dabei sei er eben nicht nur auf Fans fokussiert, sondern habe unterstützt, wo immer ihm Unterstützung und Aufmunterung notwendig erschienen war. Zum Beispiel mit integrativen Stadionbesuchen von Heim- und Auswärtsspielen für Menschen mit Behinderung aus diversen Einrichtungen und für sozial benachteiligten Personen. Auch Stadionführungen im Rahmen des Sommerferienprogramms der Gemeinde bot der Fanclub an, oder organisierte einen Besuchs bei der SWR-Fernsehsendung „Sport im Dritten“ für Schüler der Albertville-Realschule, veranstaltete einen Kaffeenachmittag und Live-Musik im Alten- und Pflegeheim Haus Elim, oder lud zu „VfB-Abenden“ mit prominenten Ehrengästen samt Spendensammlung ein. Schließlich organisierte der Verein auch Veranstaltungen gezielt dafür, um weitere Spenden zu sammeln.

Benjamin Layer verfügt über eine ausgeprägte Bereitschaft, sich für andere Menschen einzusetzen, dies zeige sich an der sozialen Ausrichtung des Vereins, lobte Bürgermeister Jürgen Kiesl.