Leutenbach

Leutenbach: Corona-Schnelltests am Abend für Berufstätige im Löwensaal

Schnelltest Leutenbach
Der Schnelltest ist kostenlos, das Ergebnis erhält man kurze Zeit darauf. © Benjamin Büttner

Am großen Anticoronaimpfrad drehen kann eine kleine Gemeinde wie Leutenbach natürlich nicht. Aber sie kann und sie will auch ihren Beitrag dazu leisten, dass schneller und mehr auf die Ansteckung mit dem Virus getestet wird.

Sie bietet deshalb zusätzlich die Möglichkeit an, am Dienstag und Donnerstag, 23. und 25. März, jeweils zwischen 17 und 19.30 Uhr, sowie voraussichtlich am Sonntag, 28. März, sich im Löwensaal schnelltesten zu lassen. Weitere Termine sind geplant. Zusätzlich, denn dort wird bereits tagsüber von der heimischen Brunnen-Apotheke getestet, der einzigen Apotheke in der Gemeinde.

Das Personal kommt vom DRK in Winnenden

Deren Kapazität ist begrenzt, mehr als das bisherige Angebot kann sie nicht leisten, ein Angebot, das laut Hauptamtsleiter Jakob Schröder sehr rege genutzt werde. Er verweist darauf, dass die Nachfrage nach Tests für Berufstätige und Schüler in den Abendstunden und am Wochenende zusätzlich stetig steige. Er hat sich deshalb den Kopf darüber zerbrochen, wie man dieser nachkommen, die Zahl der Tests erhöhen könnte. Dazu braucht es zweierlei: die entsprechenden Testkits in ausreichender Zahl und sachkundiges Personal mit medizinischer Vorkenntnis. Die Gemeinde geht für die Testkits nun finanziell in Vorleistung, mit einer gewissen Unsicherheit, wie, gegenüber wem sie die später abrechnen könne, so Bürgermeister Jürgen Kiesl bei der Vorstellung der Aktion. Das Gleiche gelte für die Aufwandsentschädigungen, die die Leute von der DRK-Bereitschaft Winnenden bekommen werden, die also das Personal für die Tests stellt.

Das Angebot gilt für jedermann

Sozusagen der Pfad ist das betreffende Internetportal des Landkreises. Dort kann jedermann einen Termin für einen Schnelltest buchen, der für die, die ihn nutzen, kostenlos ist. In diesem Portal (www.rems-murr-kreis.de/schnelltest) stehen auch die Ärzte und die anderen Apotheken, die ebenfalls Schnelltests anbieten.

Der „kostenlose Bürgertest“ war zunächst nur für besonders gefährdete Berufsgruppen wie Lehrer und Erzierinnen vorgesehen. Seit knapp zwei Wochen ist er für jedermann, das Angebot ist also ausgeweitet worden. Anmeldungen für die Tests zu den genannten Terminen abends im Löwensaal (gegenüber vom Rathaus, unten im „Lamm“-Gebäude) sind ausschließlich über dieses Portal möglich, voraussichtlich ab Montag. Sollten weitere Termine hinzukommen, können diese ebenfalls in dem Portal eingesehen werden. Minderjährige sollten zu dem Test in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kommen.

Kiesl verwies darauf, dass der Anticoronaimpftruck des Landkreises relativ spät, nämlich am 24. April, nach Leutenbach kommt, was wohl auch der geringen Entfernung nach Waiblingen (dem dortigen Impfzentrum in der Rundsporthalle) geschuldet sei, im Gegensatz etwa zu Murrhardt, wo die Runde des Gefährts am 2. März gestartet war. Auch wenn nicht wirklich sicher sei, ob Kitas und Schulen Treiber der Infektionen seien, eines sei aus seiner Sicht gleichwohl klar: Mit deren Wiederöffnung werde die Zahl der Ansteckungen sicher nicht geringer, so Kiesl zum Hintergrund, warum sich die Gemeinde wie andere Kommunen auch nun bei den Tests engagiert. Es gehe um eine schnelle, kurzfristige Lösung, um die Zeit bis nach Ostern zu überbrücken, danach stünden Selbstschnelltests zur Verfügung.

Am großen Anticoronaimpfrad drehen kann eine kleine Gemeinde wie Leutenbach natürlich nicht. Aber sie kann und sie will auch ihren Beitrag dazu leisten, dass schneller und mehr auf die Ansteckung mit dem Virus getestet wird.

Sie bietet deshalb zusätzlich die Möglichkeit an, am Dienstag und Donnerstag, 23. und 25. März, jeweils zwischen 17 und 19.30 Uhr, sowie voraussichtlich am Sonntag, 28. März, sich im Löwensaal schnelltesten zu lassen. Weitere Termine sind geplant. Zusätzlich, denn

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper