Leutenbach

Leutenbacher Bienen fangen das Aroma der Hochzeitswiese ein

Erster Honig von der Hochzeitswiese: Dr. Astrid Loff ( Gemeinderätin & Imkerin ) und Bürgermeister Jürgen Kiesl, Leutenbach, 21.
Die Leutenbacher Bienen stehen auf der Hochzeitswiese. Astrid Loff (links) hat dieses Jahr neun Kilo „Gemeindehonig“ geerntet, den Bürgermeister Jürgen Kiesl vor Ort probiert hat und in halb so großen Gläsern, wie dem in seiner Hand, an verdiente Leutenbacher verschenken wird. © Benjamin Beytekin

Na, wie schmeckt sie denn, die Hochzeitswiese im Landschaftspark Höllachaue? Schmeckt der Honig, den die hier aufgestellten Bienen aus dem Nektar der Blüten machen, nach Kirsche, Apfel und Birne? Solche Obstbäume haben nämlich sicher 100 Hochzeitspaare gestiftet, damit sie auf der beeindruckend großen Wiese wachsen und Früchte tragen können. Seit 2019 helfen Bienenvölker, die Blüten zu bestäuben und den Ertrag zu steigern. Nebenbei sollen sie der Gemeinde Honig liefern. Auf dass

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar